4 Dinge, die eine Trauzeugin vermeiden sollte

Es ist eine wahre Ehre die Trauzeugin einer Braut zu werden und diese Ehre ist auch mit Aufgaben und Pflichten verbunden. Man könnte diese Aufgabe auch als Beraterfunktion sehen – sie hilft bei der Planung des großen Tages genauso mit, wie bei der Auswahl und Anprobe des Brautkleides und wählt Spiele und Entertainment für die Heirat mit aus.

Als Trauzeugin ist es wichtig zu wissen wo der eigene Platz ist und welche Rolle man auf der Hochzeit hat. Was so viel heißt wie – zurücknehmen, anpacken wo „Not am Mann“ ist, die Braut unterstützen, und sich selbst nicht zu sehr in den Mittelpunkt drängen.

Hier die TOP 4 der absoluten NO GO´s für eine Trauzeugin.

(1) Sich wichtiger als die Braut nehmen!

Als Brautjunger oder Trauzeugin darf man niemals seine Rolle in dieser Hochzeit aus dem Sinn lassen. Man ist nicht die Braut – also nicht die wichtigste Person auf dieser Party und an diesem Tag. Als Trauzeugin muss man genau das Gegenteil erreichen – nämlich die Braut im besten Licht darzustellen, sich um sie kümmern, sie zu unterstützen und beruhigen wenn sie aufgeregt wird kurz vor der Zeremonie. Sie muss im Mittelpunkt stehen und sonst niemand (eventuell der Bräutigam noch ;) ).

Mascara Kleid kurz

(2) Mehr über die eigenen Probleme mit Haare und Makeup zu jammern, als die Braut.

Als Trauzeugin über die eigenen Probleme am Tag der Hochzeit zu reden ist ein riesen NO GO. An diesem Tag geht es nur um positive Dinge und schöne Informationen. Keiner will hören, wie oft die Haare neu gesteckt und der Nagellack erneuert werden musste. Diese Details interessieren an diesem Tag sicherlich keinen außer es sind Probleme der Braut – die die Trauzeugin wiederum sofort ernst nehmen sollte und der Braut unterstützend zur Seite stehen sollte.

Etsy Haarkranz Boho

(3) Sexier als die Braut aussehen.

Nicht zu schrill. Nicht zu sexy. Nicht zu bunt. Und bitte (!) vor allem kein weiß. Wer diese 4 Codes beachtet und sich selbst kleidertechnisch zurück nimmt, wird der Braut einen großen Gefallen tun. Weniger ist in diesem Fall mehr!

DP Curve red

(4) Sich aus dem Staub machen.

Am großen Tag wird die Braut viel Unterstützung brauche damit sie die Hochzeit wirklich genießen kann. Hilfe beim Toilettengang, Ansprechpartner für die Gäste zu sein und der wichtigste Punkt: die emotionale Unterstützung, um aufkommende Zweifel sofort zu kontern – werden die Aufgaben sein, für die die Braut eine Trauzeugin ausgewählt hat. Sich aus dem Staub zu machen oder sehr früh zu gehen ist absolut unfair der Braut gegenüber, die sich selbstverständlich auf ihre wohlüberlegte Entscheidung, diese eine Person als Trauzeugin zu wählen, verlassen will.

 

Foto: (c) momo

Eure Sissi

2 KOMMENTARE

Kommentar verfassen