×

Flittertage im Alpenresort Schwarz

von Sissi am 13.01.2019

Vor zirka zwei Wochen durften wir wieder einmal für euch Flittertage testen und zwar im Alpenresort Schwarz in Tirol. Zwei wundervolle Nächte und somit 3 Tage waren wir dort. Wie wir es fanden und wer außer uns zwei noch dabei war - erfahrt ihr im heutigen Flittertage Bericht.

Flittertage im fünf Sterne Wellnessparadies Hotel Schwarz

Freitag nach der Arbeit ging es gleich los für uns ins Paradies nach Tirol. Da es gerade geschneit hatte kamen wir also bei -11Grad im Alpenresort Schwarz an und wurden gleich mega freundlich mit einem Sekt empfangen.

Alpenresort Schwarz

Danach gab es eine kleine Hausführung und unsere Koffer wurden derweil aufs Zimmer gebracht. Wobei "Zimmer" hier als Wort diesem Traum nicht gerecht wird von einem Appartement. Es war nämlich eine Suite mit Wohn- /Ess- /Schlaf- und Küchenbereich. Plus einem Wellnessbereich im Badezimmer und einem begehbaren Kleiderschrank.

   

Das Bad war der absolute Wahnsinn! Eine Doppelwhirlpoolbadewanne mit hauseigenen Ölen, eine Dampfkabinendusche, ein Doppelwaschbecken und ein seperates WC.

wellnesshotel honeymoon tirol  

Ich habe ja schon zu Beginn des Blogposts angeteasert, dass wir dieses Mal nicht nur zu zweit flittern waren. Wir durften nämlich das erste Mal unseren neuen Familienzuwachs Loki mitnehmen. Er durfte ohne Probleme mitkommen, bekam sogar ein eigenes Hundehandtuch, Hundedecke und eine Wasserschüssel und durfte im Zimmer auch alleine bleiben. Natürlich in den öffentlichen Bereichen wie Restaurant etc nicht und im Wellnessbereich auch nicht. Aber die traumhafte Landschaft rund um das Wellness Hotel Schwarz war perfekt für lange Winterspaziergänge.

Loki Beagador

Der Wellnessbereich im Hotel Schwarz

Ich kann euch gar nicht alles aufzählen, was das Hotel Schwarz so zu bieten hat. Ich erzähl euch einfach mal, was wir alles benützt und gesehen haben. Es gab außerdem einen Riesenkinderbereich und einen getrennten Erwachsenen Bereich (den wir ausschließlich nutzten und der nicht FKK war, sondern bis auf die Saunen, mit Textilien benützt werden durfte).

Im Freien gab es verschiedene Pools mit Sprudelfunktionen und sogar ein Sole Becken, in dem wir sicher 2 Stunden verbrachten. Innen gab es mehrere Ruhe- und Entspannungsräume wobei uns einer besonders gefallen hat: MENTALOASE. Dort war es stockdunkel und man fand sofort eine innere Ruhe. Ein weicher Boden holte einen in eine andere Welt in der man in einem Schaukelstuhl 1-2 Stunden einfach nur Ruhen konnte und über nichts nachdenken musste. Schön!

Unten gehts weiter

Danach gingen wir in die "Tiroler Schwitzstube" bei 90 Grad und in den Duschtempel (eine Art Höhlendusche). Es gab aber etliche Saunen und Kabinen mit Dampf und Aromen mehr. Auch Infrarotkabinen und und und... Wie gesagt: Man kann gar nicht alles aufzählen. Hier findet ihr das gesamte Angebot.

Genial ist einfach - besonders in Betracht auf Flittertage und Zweisamkeit: Man hat nie das Gefühl, dass der Wellnessbereich oder die Pools überlaufen sind. Es ist so eine Riesenfläche, sodass man selten mehr als 4 oder 5 Leute in einem Becken sieht und auch in den Ruheräumen, braucht man nie Sorgen haben, keinen Platz zu bekommen um sich in Ruhe zu unterhalten oder zu lesen.

Das Essen war grandios

Besonders hervorzuheben war die wahnsinnig große Auswahl und die Vielfalt in Bezug auf Menschen die sich vegan oder vegetarisch ernähren. Wir konnten jeden Tag (und das fing schon beim Frühstück an) auswählen und entscheiden wie wir satt werden wollen und natürlich auch mischen. Die Fotos sprechen glaube ich für sich.

Es gab sogar jeden Tag die Wahlmöglichkeit eine Pizza mit Wunschbelag zu ordern. Zwischen den Hauptmahlzeiten gab es verschiedene Möglichkeiten für eine Jause, Kuchen und kleine Häppchen. Im Prinzip muss ich aber sagen: man konnte von 6 Uhr morgens bis 21Uhr am Abend durchgehend essen. Es gab entweder eine Jause im Spa, ein Salatbuffet im Restaurant oder eben Kuchen und kleine Speisen wie Nudeln,... Hungrig blieb man zu 100% nicht!

Die Weinauswahl war erstaunlich und das Restaurant sowas von modern und wunderschön. Wir fühlten uns sofort wohl. Das fünf Sterne Ambiente war zwar absolut gegeben und in Bezug auf die Qualität und das Personal spürbar, jedoch wurde man nicht so "überbetüttelt" sondern einfach sehr höflich und mit ein wenig Tiroler Schmäh behandelt. Ich liebe das!

Generell war das Hotel Schwarz in Tirol mit Sicherheit eines der schönsten Wellnessparadiese in Österreich, in denen wir jemals geflittert haben für weddingbible und sind wahnsinnig stolz auf diese Kooperation. Vielen lieben Dank an das gesamte Team für die Möglichkeit der Zusammenarbeit und den wunderschönen Aufenthalt, der sich nach Urlaub und nicht nur nach Recherche angefühlt hat!

flittertage tirol lebkuchenhaus

HIER kommt ihr zur Website und Facebook Seite vom Alpenresort Schwarz.

HIER zu den Preisen und Buchung.

*Kooperation

hotel schwarz