Bride-to-be Planung / Tipps

Hochzeitsfotos Ideen – 4 Tipps für das Stehen vor der Kamera für Brautpaare

Hochzeitsfotos Ideen sind ja immer so ein Ding. Die wichtigsten und einfachsten Tipps, wie die Hochzeitsfotos gelingen, hat die wundervolle Mel Ende für euch zusammengefasst! Wir freuen uns auf ihre 4 Tipps für Hochzeitsfotos Ideen.

Hochzeitsfotos Ideen - Input 1: Die Kamera und das Rampenlicht

Jeder, der eher selten vor der Kamera steht, fühlt sich erst einmal etwas seltsam. Man hat Angst, man könne etwas falsch machen. Man steht auf einmal im Rampenlicht, lächelt eher gezwungen in die Kamera und hofft darauf, dass es das jetzt ist. Erst einmal – vergesst das ganz schnell. Sucht Euch einen Fotografen, der Eure Hochzeit im Reportagenstil fotografiert, d.h. Eure Hochzeit aus der Beobachterposition begleitet und festhält. Ihr braucht also keine gestellten Hochzeitsfotos Ideen. Es entstehen an Eurem Tag wunderbare Momente mitten aus dem Leben – so, wie es tatsächlich war, denn nur so kann es authentisch sein. Rampenlicht – Fehlanzeige. Das brauchen wir nicht. Bevor Ihr also auf die Suche nach Eurem Fotografen geht, schaut Euch sein Portfolio an und überlegt, ob das Portfolio zu Euch passen könnte. Und nicht welche Hochzeitsfotos Ideen denn zu euch passen und diese dann dem Fotografen aufdrücken. Jeder Fotograf hat seinen Stil und wenn euch das Portfolio zusagt, dann passt das genau so wie es ist mit Sicherheit zu euch.

Ideen für Hochzeitsfotos: Posing vor der Kamera

„Ich bin nicht so der Poser“ – sagte der Bräutigam zu mir, als wir beim Vorgespräch bei einer Tasse Kaffee zusammen saßen. Das war der Grund, warum es ihm wichtig war, dass das Brautpaashooting auf maximal 10 Minuten reduziert werden sollte. Spätestens an dieser Stelle ist es meine Aufgabe, ihn davon zu überzeugen, dass es auch ganz anders geht. Die Hochzeitsfotografie hat sich in den Jahren weiterentwickelt. „Stellt Euch mal vor den Baum und lächelt bei 3!“ – was hier bei rauskommt, kann man sich wahrscheinlich vorstellen.

Die besten Ergebnisse erziele ich mit meinen Paaren immer, wenn wir uns ständig bewegen. Hier ist auch der Einfallsreichtum des Fotografen gefragt. Einer meiner beliebtesten Sätze, die fallen, wenn das Paar vor mir herspaziert ist: „So, und jetzt zieh sie mal ganz fest an Dich ran – feste….feste……..und stopp!“ Ich habe immer einige Lacher auf meiner Seite. Und das ist auch schon wirklich eine Hochzeitsfoto Idee: UNGEZWUNGEN agieren und auf den Fotografen hören.

Hochzeitsfoto Idee bzw Input Nummer 3: Sei einfach so, wie Du bist

Es gibt keine „perfekte“ Hochzeitsfoto Idee und Pose und es gibt keine Vorgaben oder irgendein Drehbuch. Der Fotograf möchte Euch einfach nur so darstellen wir Ihr seid. Mehr nicht. Im Grunde herrscht hier ein Minimalismus – denn man braucht nichts, ausser Euch und Eure Liebe.

Ihr seid doch schön so, wie Ihr seid. Heute habt Ihr geheiratet und Euch für einen gemeinsamen Weg entschieden. Dies ist Freude genug, um glücklich zu sein. Und das zeigt Ihr ganz automatisch. Was Liebe ist, da kann Euch heute keiner was vormachen. Das wisst Ihr am Besten. Es ist wichtig, dass Ihr vorher mit Eurem Fotografen sprecht, was seine Vision ist, und was die Eure. Nur so könnt Ihr Euch vor der Kamera wohlfühlen und es passiert nichts, was Ihr nicht wollt. Ich mag zB innige Fotos. Aber es gibt genug Menschen, die das überhaupt nicht mögen. Das sollte man im Vorfeld besprechen.

Der Fotograf – als Mensch

Für lockere, ungestellte Fotos ist nicht zuletzt der Fotograf als Mensch zu betrachten. Auf jeder Website gibt es eine Rubrik, unter der Ihr etwas über den Menschen hinter der Kamera erfahren könnt. Ist derjenige Euch direkt sympathisch, weil Ihr Gemeinsamkeiten habt? Dann schon allein wird es ja gar nicht langweilig, wenn Ihr Euch auf dem Weg zum Shooting macht. Ist er/sie generell ein lockerer + fröhlicher Mensch, der das Leben liebt – oder vielleicht doch ganz anders? Kommt Ihr vielleicht schnell ins Gespräch – oder werdet Ihr Euch vielleicht eher anschweigen? Es ist hilfreich, sich hier ein bisschen ausführlicher damit zu beschäftigen und nach Gemeinsamkeiten zu suchen, die Euch direkt miteinander verbinden.

Zusammengefasst gibt es nicht diese Hochzeitsfotos Ideen wie ihr sie gerne jetzt hier gelesen hättet, aber es gibt Inputs und Tipps und ein "Vor-Augen-führen" der modernen Hochzeitsfotografie. Das Portfolio eines Fotografen, Pinterest und weddingbible unter der Rubrik Hochzeitsfotos (echte Hochzeitsfotos) - da könnt ihr euch Ideen für Hochzeitsfotos holen, aber probiert nicht, jede Pose nachzuahmen. Das ist nicht authentisch und ihr werdet nicht so zufrieden sein, als wenn ihr einfach auf euer Herz hört und der Hochzeitsfotografin oder dem Fotograf vertraut.

Text und Fotos: Mel Ende Photography

Folge weddingbible.de