Hochzeitstage

20. Hochzeitstag: Porzellanhochzeit

Den 20. Hochzeitstag nennt man Porzellanhochzeit. Warum und wieso, und was man als Gast dem Brautpaar nach 20 Ehejahren schenken könnte. Das erfahrt ihr jetzt in diesem Blogpost über den besonderen Hochzeitstag.

Bedeutung der Porzellanhochzeit

Zwar ist der 20. Hochzeitstag nicht annähernd so bekannt wie der 25. Hochzeitstag (Silberhochzeit), aber trotz alle dem ein wirklich feierwürdiger Tag - denn eine Ehe, die 20 Jahre schon hält und durch Höhen und Tiefen gegangen ist aber trotzdem noch stabil ist, ist wirklich etwas Besonderes und Wunderschönes. Großes Lob an alle, die das schaffen und anstreben!

Die Porzellanhochzeit feiert man nach 20 Jahren. Warum es Porzellan heißt, ist ganz schnell erklärt.

Das Porzellan, das man vermutlich zur Hochzeit geschenkt bekommen hat, ist nun bereit um ausgetauscht zu werden. Eine weitere Bedeutung ist auch die "Zerbrechlichkeit" einer jeden Ehe auch nach 20 Jahren. An einer Beziehung muss immer gearbeitet werden, und daran erinnert auch der 20.Hochzeitstag: Porzellanhochzeit. Genau aus diesem Grund auch so genannt.

Geschenke zur Porzellanhochzeit

Zum 20.Hochzeitstag bekommt man üblicherweise nichts geschenkt - außer eventuell etwas "weißes Gold" - wie man Porzellan noch nennt. Also, wenn ihr auf der Suche nach einem passenden Geschenk zur Porzellanhochzeit seid, dann seid ihr mit Porzellan an sich wirklich gut beraten. Eine schöne Tasse, passend zum Geschirr-Service des Brautpaares, eine schöne Schüssel oder eine Figur aus Porzellan. Auch ein Schachspiel aus Porzellan ist eine nette Geschenkidee zum 20.Hochzeitstag.

Fotos:Herzflimmern

Folge weddingbible.de