×

Back to summer paradise… Sommerhochzeit in Tropea

von Sissi am 24.11.2015

Heiraten am Strand, heiraten im Ausland!

Verena und Günther haben sich im heurigen Sommer einen absoluten Traum erfüllt. Die beiden haben sich im Ausland das Ja-Wort gegeben. Dafür haben sie weder Kosten noch Mühen noch Freunde gescheut - alle kamen mit. Das Motto und die Devise waren nicht: Durchbrennen und am Strand alleine zu heiraten, wie zum Beispiel die Hochzeit auf Mauritius hier am Blog, sondern mit Freunden und der kompletten Familie eine ganze Hochzeitswoche an einem Traumort zu verbringen.

Die Idee im Ausland zu heiraten, in Italien am Strand zu heiraten ist ja schon ganz nett. Was mich aber am meisten inspiriert ist die Vorstellung eine ganze Woche mit den Liebsten zu verbringen und diese HOCH-Zeit nicht an einem Tag "abzuspeisen" und wahrhaftig zu zelebrieren. Ganz genau jetzt zeige ich diese Sommerhochzeit damit auch die Sommerbräute 2016 sich schon informieren können und aus den vielen liebevollen Details sich das Beste und Schönste für ihre eigenen Hochzeit mitnehmen und abkupfern können. Das Farbmotto von Verena und Günther war grün,gelb, rosa und weiß. Die Dekoration wurde in vielen vielen Stunden Handarbeit selbst hergestellt oder über Etsy und Dawanda bestellt. Auch Amazon lieferte ein paar Elemente. "Die Mischung machts aus. Man sollte nicht gleich alles kaufen was einem vor die Hände fällt. Konzept erstellen, Ruhe bewahren." Die Braut plante fast ein Jahr für ihre Sommerhochzeit im Ausland. Aufenthalte in Kalabrien durften dabei natürlich nicht fehlen um die komplette Organisation vor Ort abzuklären und zu regeln.

Unten gehts weiter

"Unsere Highlights waren eindeutig die Zeremonie, durch die uns unser langjähriger Freund und Pfarrer Willi geführt hat, ein weiterer Höhepunkt war das Fahren mit dem Ape durch die romantischen Altstadtgässchen in Tropea und generell die ganze Woche mit unseren Engsten in einer Unterkunft zu verbringen. Die Openair-Party mit Openend an sich und das Kerzen- und Lichtermeer bei der Freiluftparty am Pool bis in den Morgenstunden,...", schwärmen Verena und Günther von ihrer Sommerhochzeit.

Was es alles zu bestaunen gibt seht ihr ja in den Fotos, auch ein After-Wedding-Shooting am Strand durfte nicht fehlen. Das Traum-Kleid der Braut Verena ist übrigens von Kaviar Gauche und maßgeschneidert. Dafür nahm sie sogar eine weite Reise von Salzburg nach Berlin ohne zu überlegen in Kauf. Es hat sich aber auch wirklich ausgezahlt. Perfekt. Ein Traum!

Appartement_0Appartment_2Strandshooting_1Strandshooting_3Trauung Farbe_1Trauung_3Trauung_7Trauung_10Trauung_12Trauung_16Trauung_18Trauung_21Trauung_26Trauung_28Trauung_47Trauung_49Trauung_53v5v8v2v15v17vor12vor21Trauung_228x10x14w17x42x19-x32x33x38x36y3w7Trauung_144Trauung_138Trauung_136Trauung_57Trauung_146Trauung_139Trauung_168Trauung_169Trauung_170Trauung_210Trauung_197Trauung_172Trauung_183Trauung Farbe_52Trauung Farbe_53Strandshooting_20Strandshooting_22Strandshooting_13Strandshooting_19Strandshooting_12Strandshooting_11Strandshooting_8Strandshooting Farbe_2y8

Fotografin: Sophie Kirchner Photography

Makeup und Haare: Paint on People

Zeremonie/Location/Unterkunft: Fonte di Bagnaria, Antonella Mussari

Hochzeitsesen:  Agriturismo Torre Galli

Brautkleid: Kaviar Gauche, Berlin

Ape: Viaggi Tripodi

Trauung: Willi Fussenegger,  evang. Pfarrer in Wien