Bräutigam

Trends für den Bräutigam 2018:  Anzug, Accessoires und Frisuren

Der schönste Tag im Leben eines Paares bedeutet auch für den Bräutigam, dass er sich von seiner besten Seite zeigen möchte. Ob das der Anzug, Accessoires oder Frisuren und Bartpflege sind, an diesem Tag ist das richtige Styling gefragt. Wir haben uns umgesehen und die Trends 2018 versammelt.

Das zentrale Kleidungsstück: Der Anzug

Ohne Frage ist der Anzug das Kleidungsstück, auf das Sie am meisten Wert legen sollten. Denn der Anzug ist das, was die Gäste und vor allem auch Ihre Braut als erstes von Ihnen wahrnehmen. Mit einem gut sitzenden Jackett mit passender Hose, wie von hosen.net, haben Sie daher die erste Chance an Ihrem Hochzeitstag einen WOW-Effekt zu erzielen.

Was Sie bei Ihrem Anzug beachten sollten:

  • Der Anzug sollte gut sitzen und zu Ihrer Figur passen
  • Gleichzeitig sollte er so bequem sein, dass Sie ihn den ganzen Tag tragen wollen
  • Im Jahr 2018 erleben eher weitere Schnitte wieder ein Revival
  • Bei dem Hochzeitsanzug sind auch 2018 wieder Boho- und Vintage-Einflüsse im Trend
  • Stimmen Sie sich mit Ihrer Braut an und einigen Sie sich auf ein „Thema“. Erscheint die Braut klassisch, Sie aber im Vintage-Look, passt das nicht so recht zusammen.

Der Anzug allein macht das Outfit nicht komplett

Selbstverständlich gehört auch bei dem Bräutigam mehr als nur der Anzug zu einem gut gestylten Outfit für den großen Tag. Auch Accessoires dürfen nicht fehlen. Der Bräutigam sollte sich dabei ebenfalls an seiner Braut orientieren. Schließlich möchten Sie doch sicherlich nicht mit einem Fauxpas in die Ehe starten.

Die erste Entscheidung, die der Bräutigam treffen muss, ist die zwischen Fliege und Krawatte:

Fliege: Pro und ContraPro Contra Eine Fliege wird meist festlicher als eine Krawatte Eine Fliege kann schnell veraltet und altbacken wirken. Eine Fliege macht jedes Outfit zu einem Festtags-Outfit Fühlt sich der Bräutigam mit der Fliege unwohl, kann sie schnell albern wirken Mit einer Fliege hebt sich der Bräutigam von der Masse der Hochzeitsgäste ab Nicht jeder Bräutigam möchte an seinem großen Tag auch noch zusätzlich wegen seines Outfits auffallenWir sehen also, es gibt sowohl Gründe für, als auch Gründe gegen eine Fliege. Wenn Sie sich als Bräutigam dagegen entscheiden, können Sie auch mit einer festlichen und schicken Krawatte Ihr Hochzeits-Outfit abrunden.

Vorteil der Krawatte: Die können Sie auch später noch einmal zu einem Geburtstag oder einem anderen Anlass tragen, ohne dass Sie damit overdressed wirken würden. Mit einer Fliege kann das leider schnell passieren.

Um die Zugehörigkeit des Paares noch etwas mehr nach außen zu signalisieren, entschieden sich viele Brautpaare für einen Blütenanstecker. Dieser Anstecker muss zu dem Blumenstrauß der Braut passen. In der Regel sind die Farben von Brautstrauß und Anstecker aufeinander abgestimmt und wichtige Details des Straußes wiederholen sich auch in dem Anstecker wieder.

Getragen wird der Anstecker vom Bräutigam auf der linken Seite seines Anzuges. Dort, wo sich sein Herz befindet, um zu zeigen, wie viel ihm seine Braut bedeutet.

Weiteres klassisches Accessoire für den Bräutigam sind die Manschettenknöpfe. Die Knöpfe gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Ausführungen. Von klassisch-schlicht bis hin zu stylisch-pompös ist alles erhältlich. Nette Idee: Lassen Sie die Manschettenknöpfe doch mit dem Datum Ihrer Hochzeit gravieren. So haben Sie neben dem Ehering noch ein weiteres Andenken an diesen großen Tag. 

Auch die Frisur des Bräutigams muss sitzen

Am Tag der Hochzeit werden unzählige Fotos vom Paar geschossen. Und zwar nicht nur von dem Hochzeitsfotografen, den das Paar engagiert hat, sondern auch von Verwandten und Gästen. Da sollte natürlich die Frisur bestmöglich sitzen.

Anders als die Braut, geht der Bräutigam am Morgen der Hochzeit vermutlich nicht noch extra zum Friseur. Die meisten Bräutigame stylen sich ihre Frisur am großen Tag selbst. Dabei sollten Sie einige Dinge beachten:

  • Probieren Sie bereits einige Tage vor Ihrer Hochzeit die Styling-Produkte aus, die Sie am Hochzeitstag verwenden wollen
  • Machen Sie keine Experimente am Tag der Hochzeit!
  • Übertreiben Sie es nicht mit dem Styling. Die Frisur soll sitzen – mehr nicht
  • Gehen Sie einige Tage vor der Trauung zu einem Friseur. So können die Haare noch etwas nachwachsen und liegen am großen Tag besser, als wenn sie frisch geschnitten sind.

Gesichtspflegeprodukte für den Bräutigam

Beginnen Sie bereits einige Wochen vor dem großen Tag damit, sich auf Fototermine und strahlendes Aussehen vorzubereiten. Das bedeutet auch für den Bräutigam, etwas Zeit in die Pflege seiner Haut zu investieren.

Wenn Sie das nicht ohnehin schon machen, sollten Sie folgende Tipps beherzigen: Hauttyp Pflegeproduktefettige Haut leichte, klärende Gele zur Reinigungvermeiden Sie Produkte, die die Haut austrocknenzur Feuchtigkeitspflege ebenfalls nur eine leichte Creme mit feiner Texturtrockene Haut reichhaltige Produkte, um die Haut zu reinigen und zu klärenzur Feuchtigkeitspflege ebenfalls eher reichhaltige Produkte mit stärkerer Textur verwendengreifen Sie zu Cremes, die körpereigene Stoffe enthalten, wie zum Beispiel Ceramidenormale Haut dieser Hauttyp kann zu fast allen Reinigungsprodukten greifenachten Sie aber auch bei normaler Haut auf eine reichhaltige Pflege

Habt ihr noch weitere Ideen und Tipps? Gerne könnt ihr mir eine Email schicken an sissi@weddingbible.de

Bilder von Julia Eileen Photography und Bianca Marie Fotografie

Folge weddingbible.de