Eine andere Perspektive – ICH Perspektive – Selfie Hochzeit

Neulich habe ich ja schon über Selfies auf der Hochzeit geschrieben. Was ich darüber denke und dass es schon ab und zu ein richtig cooler Blickwinkel sein kann, wenn das Brautpaar beispielsweise in der Kirche ein Selfie noch schießt mit allen Gästen.

Ich habe heute eine richtig verrückte Geschichte auf Hello Giggles gelesen. Zwar ist die Story schon circa 1 Monat alt, aber ich war leider die letzten Tage echt im Nirvana (Fiebertechnisch!) und somit komplett weg von allen News und Blogs, die ich sonst gerne lese.
Ich wollte euch aber diese fabelhafte Hochzeit nicht vorenthalten, für diejenigen die genauso wenig von dieser Story wussten, wie ich:

Wenn ein professioneller Fotograf heiratet – wer schießt dann seine Fotos?

Okay, zuerst: Natürlich handelt es sich bei der Selfie Hochzeit aus Estland nicht um eine arme, junge Studentin, die gerne mit ihrem iPhone Selfies schießt und sich den Profi ersparen wollte. NEIN! Es handelt sich tatsächlich um eine professionelle Fotografin und ihren Mann. Sie betreiben sogar ihren eigenen Blog. 

„Wir wollten nicht DAS großes Ereignis, und wir wollten keine Show – wir vermieden den Stress, der mit der Hochzeitsplanung einhergeht“

Die Fotos entstanden auf der Basis, dass das Brautpaar einmal etwas Anderes wollte. Nicht immer die gleich gestellten Fotos, nicht immer die gleichen Blickwinkel. Sie wollten etwas Persönliches, und entschieden sich, die komplette Hochzeit selbst zu fotografieren. Dafür nahmen sie entweder ihr Handy oder ihr richtig coole Kamera -> Fujifilm X-T10. Das Konzept war:

„Ehrlich und unkompliziert, wie wir!“

1 2 abielu_hommik_280815_1000-7 4 6 abielu_kleitselgajms_280815_1000-1 7 8 10 91112 13 14Fotos von der Braut: FHL Liisa 

 

Kommentar verfassen