Planung / Tipps

Der Sektempfang – ein wichtiger Teil eurer Hochzeit

Ein Sektempfang gehört zu einer Hochzeit unbedingt dazu. Es gibt einige Ideen und auch Trendgetränke, mit denen das schicke Zusammensein mit den Gästen zu etwas ganz Besonderem wird. Lasst euch inspirieren – be colorful, be tasty!

Wann findet der Sektempfang statt?

Der Sektempfang gehört zu einem der schönsten Momente mit euren Gästen. Das erste Mal werdet ihr in der Regel dann anstoßen, wenn die standesamtliche Trauung zelebriert wurde. Ihr kommt aus dem Standesamt, Freunde und Familie stehen bereit und stoßen mit euch auf die gemeinsame Zukunft an. Was für ein herrlicher Moment! Jetzt fällt vieles von der Aufregung der letzten Tage und Wochen von euch ab und die Vorfreude auf die gemeinsame Feier wächst. Wenn die Location am Standesamt nicht geeignet ist, könnt ihr den Sektempfang natürlich auch später veranstalten. Dann fällt er etwas länger aus und ihr habt mehr Möglichkeiten für die kreative Gestaltung. Besonders stimmungsvoll ist ein Sektempfang im Freien, der sich natürlich besonders im Frühling und Sommer anbietet. Habt auf jeden Fall einen Plan B in der Tasche, falls euch Petrus nicht gewogen sein sollte und es regnet.

Wie wird der Sektempfang organisiert?

Für die Organisation gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder ihr beauftragt euren Caterer, oder ihr kümmert euch selbst um die Getränke und den Ausschank. Im zweiten Fall gibt es sicherlich einige Freunde oder Familienmitglieder, die diese Aufgabe gern übernehmen. Der Vorteil ist dann, dass ihr euch kreativ austoben und etwas ganz Besonderes organisieren könnt, was ein Caterer nur gegen einen deutlichen Aufpreis leisten würde. Natürlich hängt es immer von der Anzahl der Gäste ab, welche Variante für euch infrage kommt. Hier sind einige Grundregeln, deren Beherzigung zu einem erfolgreichen Verlauf beiträgt:

– Habt ausreichend Getränke vorrätig.

In der Regel rechnet man mit anderthalb bis zwei Glas Sekt pro Person. Solltet ihr zunächst einen kurzen Empfang direkt nach der Trauung planen, dann genügt ein kleines Glas für jeden Gast, denn man will sich dort nicht zu lange aufhalten. Für ein ausgedehnteres Zusammensein habt ihr lieber, ein, zwei Fläschchen mehr in petto.

– Es sollten genügend Gläser da sein.

Ein Glas wird gerne einmal abgestellt und dann vergessen. Das ist zwar nicht schön, kommt aber vor. Darum sollten genügend Ersatzgläser da sein, damit niemand auf dem Trockenen sitzen muss. Bitte keine Plastikgläser verwenden!

– Denkt an die alkoholfreien Getränke.

Nicht nur kleine Kinder und Schwangere greifen lieber zu einem Getränk ohne Alkohol. Es gibt viele Gründe, warum jemand nicht alkoholische Getränke bevorzugt. Von daher sollten sowohl Säfte (der Klassiker ist Orangensaft) als auch Secco light bereitstehen.

Findet der Sektempfang an der Location der Feier statt, dann lasst den Bereich entsprechend ausstatten. Ihr benötigt einige Überdachungen, die vor greller Sonne ebenso schützen wie vor eventuellem Regen, einige Stehtische und Sitzgelegenheiten.

Eine farbenfrohe Secco Bar organisieren

Sicherlich kennt ihr alle die bunten Candy Bars, die mit einer Vielzahl köstlicher Süßigkeiten locken und zudem ganz bezaubernd aussehen. Solch eine Bar könnt ihr einfach mit Secco organisieren! Dafür verwendet ihr entweder einen großen Servierwagen oder einen hübsch geschmückten Tisch, der durch eine Überdachung geschützt ist. Aufwendige Deko und bunte Getränke passen besonders gut zu einer farbenfrohen Feier im Boho Stil, aber natürlich auch zu jeder anderen Hochzeit. Ihr könnt euer Farbmotto in den Getränken weiterführen und so einen besonders stimmigen Look erzielen. Das funktioniert leicht, weil ihr mit den richtigen Getränken auch ohne weitere Zutaten einen farbenfrohen Look erzielen könnt. Herrlich geeignet ist um Beispiel der neue Frizzante von Spitz, den es in vier Farben und Geschmacksrichtungen gibt.

Bei diesen Seccos, habt ihr schon eine farbliche Vielfalt gegeben, welche die Geschmäcker Kirschblüte, Holunder, Veilchen und Eisblume ästhetisch unterstreicht. Für eine richtige Secco Bar braucht ihr aber noch mehr Zutaten, damit jeder Gast sein Getränk nach Belieben und Geschmack aufpeppen und in eine kleine Bowle im Glas verwandeln kann. Entweder setzt ihr dabei ganz auf die Selbstbedienung durch die Gäste, oder ihr lasst den Sekt ausschenken, der dann selbst veredelt werden kann. An der Secco Bar können sich natürlich auch die Gäste bedienen, die ein alkoholfreies Getränk haben.

Was ihr für eure Secco Bar/Champagner Bar braucht

  • Sekt/alkoholfreien Sekt
  • Zitronen- und Orangenscheiben
  • Kräuter wie Minze, Holunder und Lavendel
  • zurechtgeschnittenes Obst wie Pfirsiche oder Äpfel
  • Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren)
  • Dessertkirschen
  • Granatapfelkerne
  • Limettenscheiben
  • verschiedene Säfte zum Mischen
  • Rosenblüten
  • kleine Spieße

Zum Kirschblütensecco harmonieren Kiwi oder Bananen besonders gut, die Geschmacksrichtung Holunder ruft nach Limetten und Rosenblüten. Die Veilchen bekommen durch Zitrone noch etwas extra Frische und die Eisblumen blühen durch Minze besonders auf. Apropos blühen: Es gibt bezaubernde Sektblüten, die der Hibiskus spendet. Sie sind eingelegt in Sirup erhältlich und öffnen sich wirkungsvoll im Sektglas, nachdem der Secco eingeschenkt wurde.

Die Zutaten sollten auf dem Wagen richtig schön dekoriert werden. Dafür können sie mit handgeschriebenen Schildern beschriftet und mit passender Deko verziert werden. Achtet darauf, dass die Früchte auf Eis liegen. Auch der Sekt sollte schön kühl sein.

Fingerfood zum Sektempfang

Alkohol ist wesentlich besser verträglich, wenn er mit etwas zu Essen im Magen landet. Neben der Secco Bar könnt ihr einen kleines Buffet mit Fingerfood einrichten (lassen), an dem sich die Gäste bedienen können. Es war bis hierher schon ein langer und aufregender Tag und bei manchen Gästen mit einer weiten Anreise ist das Frühstück schon einige Stunden her. Mit Fingerfood zum Sektempfang überbrückt ihr die Zeit bis zum gemeinsamen Essen. Es sollte also etwas Leichtes, Appetitanregendes sein.

Es gibt zahlreiche Inspirationen für kleine Leckereien, die besonders gut mit Sekt harmonieren. Natürlich dürfen auch die vegetarischen Versionen nicht fehlen. Auch hier steht euch der Caterer eures Vertrauens hilfreich zur Seite, bei einer kleinen Feier ist es jedoch durchaus denkbar, das Fingerfood selbst zuzubereiten.

Alle Fotos (Außer das Erste): Barbara Wenz

Folge weddingbible.de