brautpaar schuhe braut und bräutigam

Detailsverliebt, wundervoll, emotional, geile Party!

Julia und Marc beschreiben ihre persönliche Traum- Vintage Hochzeit mit diesen kurzen Stichworten. Die Vintage Hochzeit mit viel DIY Dekoration im rustikalen Stil und shabby Chic wurde ein Jahr lang mit viel, viel Liebe zum Detail vom Brautpaar selbst gestaltet und geplant. Die Einladungen, die Kirchenhefte, die Menütafeln, Freudentränentaschentücher, Tischkarten, Holzdekoration in verschiedensten Varianten… alles wurde selbst im eigenen Stil gebastelt. DIY vom Feinsten. Die Tischkarten beschreiben Orte, an denen das Brautpaar im Verlobungsurlaub war. Als Gastgeschenk gab es ein Quiz. Viele liebe kleine Details und dieser Kick, des außergewöhnlichen, nicht 0815-Stils macht diese Hochzeit so besonders und liebevoll.

Das Highlight des Paares auf der Hochzeit war das Eheversprechen während der Zeremonie in der modernen Kirche.

Nicht nur wir haben gemeint, die ganze Kirche hat kräftig in die Freudentränentaschentücher geheult. Ein ganz besonderer Moment war auch, als ein Freund UNSER Lied live mit der Gitarre sang.

Besonders gelungen finde ich die Art, wie die Braut die Holzdekoration in ihre Vintage Hochzeit immer wieder einbaut. Auch das Vintage Thema wurde immer wieder aufgegriffen: Sei es beim „Ringkissen“, (eine weitere Variante haben wir HIER und HIER) bei den Serviettenringen, sogar die Kerze war im Vintage Stil. Ich liebe diese kleinen Details – hab ich das schon einmal erwähnt :D Festgehalten wurden die Bilder dieses schönen Tages von Fotostudio Bildsucht.
Julia hat natürlich auch noch ein paar Worte an Brides-to-be, kurz vor der Hochzeit, die sie unbedingt los werden will:

Wer gut gewählte Trauzeugen hat, hat nichts zu befürchten. Unsere standen uns meist bis in die Nacht mit Rat und Tat zur Seite und ohne sie wäre die Vintage Hochzeit nie so geworden. Versucht auch bei Kleinigkeiten viel Liebe rein zu stecken auch wenn die Luft kurz vor der Hochzeit fast raus ist. Bezieht viel von eurer Deko auf euch, ihr werdet am Ende mit vielen ‚ooohhhs‘ und ‚wooows‘ eurer Gäste beschenkt. Und irgendwann aufhören nach den PERFEKTEN Sachen zu suchen und das was man sich überlegt hat für sich perfekt zu machen. Sonst wird man wahnsinnig. Ich hatte irgendwann Pinterest Verbot bekommen! :D

Ich kann Julia vor allem im ersten Punkt zu 1000% zustimmen. Wie es mir als Trauzeugin ergangen ist: HIER!

Catering: Aus Teufels Küche

Location: Zehntscheune Züschen

Fotograf: Fotostudio Bildsucht

Brautkleid: Bianco Evento

Anzug: Strellson

Kommentar verfassen