Funny Planung / Tipps

Polterabend: traditionell oder doch modern?

Polterabend oder Junggesellenabschied: zerbrochenes Porzellan bringt Glück

Der Polterabend hat in Deutschland eine sehr lange Tradition. Essentieller Bestandteil der Polterabend Tradition ist das Zerbrechen von Porzellan durch das Ehepaar. Scherben bringen ja bekanntlich Glück und in diesem Zusammenhang sollen sie dem Brautpaar eine lange und glückliche Ehe bescheren. Auf keinen Fall darf Glas oder gar ein Spiegel zerbrochen werden! Glas steht für Glück und ein Zerbrochener Spiegel für 7 Jahre Pech - also Finger weg liebe Brautleute! Durch den Lärm den das zerbrechende Porzellan bzw. Steingut erzeugt, sollen böse Geiste vertrieben und für ewig von der Ehe ferngehalten werden. Hooray! Nach dem Zerbrechen soll das Brautpaar die Scherben gemeinsam zusammenkehren, als Zeichen der Haushaltstüchtigkeit. Neben Deutschland hat der Polterabend auch in Österreich, der Schweiz und einigen skandinavischen Ländern eine lange Tradition. Immer häufiger hört man im Zusammenhang mit dem Polterabend das Wort Junggesellenabschied. Sind Polterabend und Junggesellenabschied das Selbe oder gibt es doch einen Unterschied?

Unterschied: Polterabend vs Junggesellenabschied

Der Polterabend wird immer öfter mit dem Junggesellenabend verwechselt. Ursprünglich war der Junggesellenabschied reine Männer Sache. Durch die fortschreitende Amerikanisierung und Emanzipation der Frau, ist es, Gott sei Dank, mittlerweile nicht mehr nur dem Mann vorbehalten, ausgiebig den Abschied vom Junggesellen-Dasein mit den besten Freunden zu feiern. Auf Gut Deutsch, auch die Frauen dürfen sich alleine besaufen ;)

Der größte Unterschied zwischen Polterabend und Junggesellenabschied ist sicherlich die Tatsache, dass beim Polterabend das Brautpaar gemeinsam die bevorstehende Ehe mit Familie und Freunden feiert, wohingegen beim Junggesellenabschied, jeder für sich alleine mit den besten Freunden die letzte Zeit des Junggesellen-Daseins ausgiebig feiert.

Wer organisiert den Polterabend?

Organisation des traditionellen Polterabends

Der traditionelle Polterabend wird vom Brautpaar und den Eltern gemeinsam organisiert und findet meist im Haus der Brauteltern statt. Polterabend Einladungen im eigentlichen Sinne gibt es traditionell nicht. Der Termin des Polterabends wird aber natürlich sämtlichen Verwandten, Bekannten und Arbeitskollegen, die man mit dabei haben will, mitgeteilt. Zu einem gelungenen Polterabend zählen gutes Essen, viel zu trinken, Polterabend Gedichte bzw. Sprüche und eine gemütliche Atmosphäre.

Organisation des Junggesellenabschieds

Der Junggesellenabschied wird von den besten Freunden der Braut bzw. des Bräutigams organisiert. Zum Junggesellenabschied gehören Junggesellenabschied T-Shirts, ebenso wie lustige Spiele. Jedenfalls sollten sich die Freunde richtig ins Zeug legen und alle möglichen ausgefallenen Ideen für den Junggesellenabschied zusammentragen, um der Braut bzw. dem Bräutigam einen unvergesslichen letztes Abend in Freiheit zu schenken. Üblich ist es den Junggesellenabend im Lieblingslokal oder ganz im "Hangover"-Stil im Ausland zu feiern. Tendenziell poltern Braut und Brautjungfern gerne in einer Karaoke Bar, wohingegen sich die Bräutigam Crew lieber im Strip Lokal aufhält.

Typische Spiele zum Junggesellenabschied sind beispielsweise:

  • Geld eintreiben - bei diesem Spiel soll die Braut bzw. der Bräutigam alle möglichen Dinge, von Kondome, bis zu Getränken und Wangenküsse an Fremde verkaufen.
  • Flirtspiele - nicht unüblich ist es, dass die Braut bzw. der Bräutigam die Aufgabe bekommen, so viele Handynummern und Wangenküsse wie möglich zu sammeln, um somit die eigenen Flirt-Qualitäten ein letztes Mal auf die Probe zu stellen.

Beitragsbild: Maret Hosemann

Folge weddingbible.de