×

Memorial am Brautstrauß – was ist das?

Ähnliche Beiträge

von Sissi am 06.09.2019

Memorial für die Hochzeit

Auf einer Hochzeit kommen alle Freunde und Verwandte aus nahen und fernen Dörfern zusammen. Alle wollen euer freudiges Ereignis mit euch erleben. Doch was ist mit den Liebsten, die diesen Tag leider nicht mehr miterleben können? Dann könnt ihr euch eine schöne Geste ausdenken: ein Memorial am Braustrauß. Was darunter zu verstehen ist, was das Ganze kostet und weitere Tipps dazu lest ihr im folgenden Text.

Was ist ein Memorial?

Gibt es etwas, was der oder die Verstorbene euch hinterlassen hat? Das kann ein Foto, eine Kette oder ein Ring sein. Tragt diese Dinge bei eurer Hochzeit, denn so sind eure Liebsten immer im Herzen bei euch. Eine andere Möglichkeit ist das Memorial: Darunter versteht man eine Art Medaillon. Dort hinein legt ihr ein Foto von eurem verstorbenen Opa, eurer verschiedenen Mutter oder ähnlichen Verwandten oder Vertrauten. Das Medaillon könnt ihr an den Braustrauß binden. Dafür sollte der Strauß unten mit Floristenband umwickelt sein. Daran könnt ihr das Memorial befestigen. Wenn ihr den Gang zum Altar entlangschreitet, begleitet euch das schöne Foto. Wenn ihr bei eurem Bräutigam angekommen seid, könnt ihr den Braustrauß auf einen leeren Stuhl legen. Dieser wurde extra für all die Lieben freigehalten, die an eurem freudigen Tag nicht bei euch sein können. Sie schauen vom Himmel aus zu und freuen sich sicher über die schöne Geste. Auch eure Gäste wissen das zu schätzen.

memorial am brautstrauß

Foto:Mark Beckmann Fotografie

Unten gehts weiter

Wann sollte der Brautstrauß bestellt werden?

Der Brautstrauß kann rund 2 bis 4 Wochen vor der Hochzeit bestellt werden. In der Regel besorgt der Bräutigam den Brautstrauß. Am Tag der Hochzeit holt er ihn ab und befestigt das Memorial daran. So kann er die Braut mit einer schönen Geste überraschen. Habt ihr ein Memorial am Brautstrauß befestigt, ist es sinnvoll, einen weiteren Strauß zu bestellen. Dieser Wurfstrauß ist für die Tradition des Brautstrauß-Werfens gedacht. So könnt ihr euren Brautstrauß behalten und eine eurer ledigen Gäste freut sich über den gefangenen Strauß.

Welche Blumen sind denkbar?

Für den Brautstrauß ist es immer ratsam, die Farbe

  • der Einladungskarten,
  • der Tischdeko,
  • des Plastrons
  • usw.

aufzugreifen. Habt ihr eine rote Farbe gewählt, könnt ihr rote

  • Rosen,
  • Gerbera
  • oder Ranunkeln

erinnerung an verstorbene hochzeit

Foto: Fotodesign Flensburg

verwenden. Bei einem Brautstrauß, der an einen Verstorbenen erinnern soll, könnt ihr die Lieblingsblume der Person verwenden. Welche Blumen mochte er oder sie am liebsten? Setzt allerdings nicht auf Blumen, die für Verstorbene gedacht sind wie etwa Callas oder Tränendes Herz. Findet eine gute Mischung, die euch gefällt und sprecht mit eurem Floristen über die beste Mischung.

Was kostet ein Memorial-Brautstrauß?

Ein Brautstrauß kostet in der Regel zwischen 30 und 80 Euro. Das Memorial könnt ihr bei eurem Floristen oder im Internet bestellen. Das kleine Medaillon ist nicht teuer und kostet maximal 10 Euro. Sucht ein Foto, das die gleiche Größe hat.

Beitragsbild:  www.traumzeugen.at