×

Mahagoni Hochzeit – 27. Hochzeitstag

von Sissi am 14.01.2019

27. Hochzeitstag - die Mahagonihochzeit

Zum 27. Hochzeitstag feiern wir die sogenannte Mahagonihochzeit. Mahagoni gilt schon seit jeher als edles, langsam wachsendes, elegantes Holz, das nur für die beste Einrichtung verwendet wurde. Genau so, ist es auch in einer Ehe. Nach 27 Jahren, ist diese Ehe zu einer sehr starken, wertvollen Beziehung herangewachsen, die dem teuren Mahagoni gleichen soll.

Nach ganzen 27 wertvollen Jahren, möchte ich Dir heute sagen: Ein Leben ohne Dir wär ohne Wert, auf dass uns das Leben noch viele gemeinsame Jahre beschert!

Bedeutung des 27. Hochzeitstag

Mahagoni gilt als besonders widerstandsfähig. Nach 27 Ehejahren ist dies vielleicht tatsächlich ein guter Vergleich, denn wer es solang geschafft hat in der Ehe zu bleiben, hat Durchhaltevermögen bewiesen und gezeigt, dass man auch mit schwierigen Situationen umgehen kann, wenn man sich wirklich liebt.

Der Hochzeitstag sollte stets ein Fest sein, der an den Wert der Liebe erinnert. Dabei geht es speziell um die persönliche Liebe, die man für den Partner empfindet. Zahlreiche Bräuche sollen an das Band der Liebe erinnern und an das, was man zusammen erreichen kann, wenn man sich nur liebt.

Unten gehts weiter

Bezaubernde Geschenkideen zur Mahagonihochzeit

Obwohl wir Mahagoni meist im Möbelbau verwenden, kann man auch für diesen Hochzeitstag nette Geschenkideen aus Mahagoni zaubern. So finden sich beispielsweise edle Schatullen aus Mahagoni oder auch ein elegantes Tablett aus dem wertvollen Holz. Auch Schmuckkästchen aus Mahagoni gibt es auf dem Markt zu kaufen. Raucht der Gatte vielleicht Zigarren? Dann eignet sich eine Zigarren-Schachtel aus Mahagoniholz ganz besonders gut.

Auch die Dekoration kann man besonders edel gestalten. So eignen sich Mahagonitische für ein Familienessen besonders gut oder man verwendet einfach Dekorationsgegenstände in Mahagonifarbe. Viele Menschen schmücken die Tische beispielsweise mit Edelkastanien, da die Farbe an Mahagoni erinnert. Wer im Herbst Hochzeitstag hat, kann von dieser Idee ganz besonders profitieren!

Bäume stehen für die Beständigkeit. Je älter ein Baum ist, desto stabiler und stärker ist er auch. Ist er zu Beginn noch ein zartes Pflänzchen, das ein einziger Windhauch umwehen kann, so ist er nach 27 Jahren schon fest verwurzelt und nicht mehr so einfach zu stürzen. Es ist also nicht ohne Grund, dass man sich für den 27. Hochzeitstag einen Baum ausgesucht hat, denn dieser soll genau diese Stärke symbolisieren.

Mahagonihochzeit

Ich wand’re in einem Wald von Bäumen, und Du an meiner Seite immerzu. Und nichts will ich mit dir versäumen, in meinem Herzen bist nur Du!

Fotos: we will weddings