Planung / Tipps

Was kostet eine Hochzeitstorte? + 13 Beispiele für eure Traum- Hochzeitstorte

Da ich jedes Mal aufs Neue Schnabulerie (Christina Krug) Torten bewundere und mich verliebe, habe ich sie um ein Interview gebeten und total ehrliche und authentische Antworten bekommen über den Unterschied zwischen normalen Torten und Hochzeitstorten und was denn eine Hochzeitstorte kostet!

Interview mit der Schnabulerie

Was ist der Unterschied oder das Besondere an Hochzeitstorten im Vergleich zu “herkömmlichen” mehrstöckigen Torten?

Bei unseren Torten gibt es keinen Unterschied  - bei den mehrstöckigen Torten - ob sie nun zum Geburtstag oder zur Hochzeit bestellt werden, weder in der Ausführung, Dekoration, noch im Preis. Natürlich gibt es Modelle, die auf Grund ihrer Farbkomposition lieber bei Hochzeiten bestellt werden und Brautpaare tendieren auch eher zu pompösen Torten als Geburtstagskinder. Aber wir haben auch viele Brautpaare, die sich für unkonventionelle Modelle wie „Chocolat“, einem Naked Cake mit Schokolade-Guss und frischen Früchten, entscheiden. Diese Modelle werden wiederum auch sehr gerne für Geburtstage bestellt. 

Woran erkennt man eine professionell gemachte Hochzeitstorte?

Das Tückische ist, dass man die schwierigsten Parts eigentlich für selbstverständlich nimmt und sie erst wahr nimmt, wenn sie nicht stimmen (…so wie Filmmusik, die man erst bemerkt, wenn sie schlecht ist…:-). Dazu gehören klare waagrechte und senkrechte Linien - einen auch nur leicht schiefen Stock erkennt man sofort! Die Stöcke in sich müssen perfekt zylindrisch sein. Dann natürlich der Fondant: er sollte möglichst dünn sein und vollkommen ebenmäßig glatt. Daran erkennt man meist, ob die Torte vom Profi oder von Hobby-Bäckern gemacht wurde. Das Kunsthandwerk erkennt man schließlich in aufwändigen Spritzglasur-Ornamenten und kunstvoll modellierten Zuckerrosen.

Wie viel kostet eine Hochzeitstorte? Woran legt sich der Preis fest? 

Natürlich gibt es bei Hochzeitstorten wie bei allen anderen Produkten große Qualitätsunterschiede und sind dadurch auch schon um ein paar hundert Euro im Supermarkt zu bekommen. Wer ein besonderes Design möchte, auf Geschmack der Torte und Herkunft der Zutaten wert legt, sollte mit ca. €500 für 60 Portionen rechnen. Der Preis hängt maßgeblich vom Aufwand der Dekoration ab. Sobald handgefertigte Zuckerblumen oder Spritzglasur-Ornamente im Spiel sind, wird die Torte bald deutlich teurer - bei 60 Portionen ca. ab €800, nach oben natürlich offen. Eine günstigere Variante sind dabei echte Blumen oder auch Naked Cakes.

Womit müsste ich zum Beispiel für 100 Personen rechnen? Wie groß müsste die Torte dann ausfallen? Preislich?  

Bei 100 Portionen würde ich eine 4-stöckige Torte empfehlen, die gibt es bei uns ab €860.


Wie bist du zum Torten backen gekommen?

Ich habe ja ursprünglich Musik studiert und lange Zeit im Kulturmanagement gearbeitet. Gebacken habe ich aber schon immer gerne. Irgendwann war die Neugierde wie denn Schaumrollen, Kardinalschnitten & Co. gemacht werden so groß, dass ich immer wieder in Backstuben reingeschnuppert habe. Ziemlich schnell kam dann die Entscheidung meinen Job an den Nagel zu hängen, die Meisterprüfung zu absolvieren und die Schnabulerie zu gründen. Hier kann ich nun all meine Ideen von Geschmackskreationen über neue Tortendesigns und raffinierte Törtchen ausleben und dabei viele Menschen mit süßen Köstlichkeiten glücklich machen.


Lassen sich viele Brautpaare von dir inspirieren oder haben die meisten schon eine konkrete Vorstellung? Was rätst du Brautpaaren, bevor sie zu dir kommen. 

 Die meisten Brautpaare kommen zu uns, da ihnen unser Tortenstil gefällt. ich würde auch jedem Brautpaar raten sich zuerst mal auf der Website des Konditors umzusehen, ob ihnen die Torten zusagen. Denn wenn ein komplett anderer Stil gewünscht ist, wäre es vielleicht besser dorthin zu gehen, wo genau so gearbeitet wird. Das Brautpaar sollte unbedingt schon Datum und Location wissen (damit wir wissen, ob wir überhaupt Zeit haben bzw. liefern können) und auch schon eine grobe Vorstellung vom Stil der Hochzeit haben. Farbkonzept ist günstig, aber nicht notwendig - wir hatten auch schon Brautpaare, die die Hochzeit nach einer unserer Torten gestaltet haben. Gemeinsam besprechen wir dann die Favoriten der Modelle, Farbgestaltung, Blumenschmuck und kommen so zur Wunschtorte des Brautpaares. Was ich nicht sehr schätze, sind Brautpaare, die mit Tortenfotos von anderen Tortendesignern oder Konditoren kommen und diese Torte von uns möchten. Wir lassen uns gerne von Fotos inspirieren, aber die Arbeiten der Kollegen zu kopieren, finde ich nicht in Ordnung.

was kostet eine hochzeitstorte
Was ist deine Inspiration? 

Nachdem ich ja aus der Kultur komme, lasse ich mich gerne von Kunst, Musik, Theater oder Mode inspirieren. Die letzte Kollektion ist sehr kulturell geprägt, da finden sich etwa Modelle wie „An Sylvia“ (inspiriert von einem Shakespeare Sonette), Ondine (benannt nach der von vielen Schriftstellern wie  ETA Hoffmann beschriebenen Wassernixe) oder „Bastien und Bastienne“ (inspiriert von dem Schäfer-Singspiel von Mozart). Gerne lass ich mich auch vom Brautkleid inspirieren und übernehme Ornamente, Farbe oder Details auf die Torte. Dadurch wird die Torte umso persönlicher und passt perfekt zu Brautpaar und Hochzeit!
Vielen Dank für deine ehrlichen Antworten - wir lieben eure Designs und empfehlen die Schnabulerie aus so vielen Gründen... ein paar Gründe haben wir hier noch als Inspiration angehängt. Bilder sind von Karl Blümel www.karlbluemel.com.
   wie viel kostet eine hochzeitstorte  schnabulerie torte hochzeit gold
Beitragsbild von Lee-Anne Jarrett aus der Wiener Heurigen Hochzeit

Folge weddingbible.de