×

Euer schönster Tag des Lebens – Tipps für die Gästeliste

von Sissi am 08.08.2019

Es ist soweit - das Datum für Euere Hochzeit steht an? Dann wird es Zeit für die Planung Deiner Gästeliste! Niemand soll vergessen werden, alle Euch wichtigen Gäste eingeladen werden. Doch wenn Ihr nur eine begrenzte Anzahl Gäste einladen könnt, sei es wegen der zu kleinen Örtlichkeit oder dem zur Verfügung stehenden Budget, gestaltet sich das Erstellen der Gästeliste manchmal nicht so einfach. Auch wenn genügend Budget für alle da ist, soll niemand vergessen werden. Hier sind meine Tipps für die Gästeliste:

Gästeliste erstellen für die Hochzeit

Schreibt Euch zuerst eine Tabelle, aus welchem Bereich Gäste eingeladen werden sollen. Am besten funktioniert das mit einer Excel-Liste. Hier ein paar Beispiele, an wen Ihr alles denken solltet.

  • Familie und Verwandtschaft
  • Freundeskreis
  • Arbeitskollegen
  • Trauzeugen, falls nicht oben schon genannt
  • Vereinskollegen (Sportverein, Stammtisch, Feuerwehr usw.)
  • Nachbarn
  • eventuell bei kirchlicher Trauung den Pfarrer zum Kaffee, auch den Fotografen usw. nicht vergessen
  • bei einer großen Hochzeit und wenn Ihr Firmeninhaber seid, eventuell Geschäftspartner?

Inzwischen ist es ganz normal, einen Teil der Gäste erst ab dem Abend einzuladen. So wird die enge Familie und Freunde schon ab dem Mittagessen geladen, die Vereinskollegen dann erst ab dem Abendessen. Diese Gäste könnt Ihr Euch in einer zusätzlichen Spalte vermerken. In der Einladung wird dann für diese Gäste beispielsweise geschrieben, dass Sie ab 18:00 Uhr herzlich eingeladen sind, am Abendessen und der Feier dabei zu sein.

Ganz wichtig sind auch folgende Punkte, um die korrekte Gästeanzahl zu ermitteln:

Unten gehts weiter

  • werden die geladenen Gäste mit Kindern kommen? Eventuell auf der Einladung vermerken, wenn die Eltern alleine kommen sollen
  • sind Personen dabei, die geschieden sind und sich nicht mehr vertragen? Dann lieber nur eine Person davon einladen
  • lasst Euch nicht von anderen beeinflussen. Es ist Euere Hochzeit, Ihr müsst beispielsweise niemanden aus der Verwandtschaft einladen, weil es sich gehört. Wenn Ihr schon lange keinen Kontakt mehr zu dieser Person habt, warum solltet Ihr sie einladen

Namensänderung Hochzeit

Ist die Hochzeitsgästeliste erstellt, können es mehr Personen sein, als Ihr Euch mit Eurerem Budget leisten könnt. Dann heißt es leider Name für Name der nicht so wichtigen Personen zu streichen. Alternativ dazu könnt Ihr vielleicht auch nur einzelne Vertreter der Vereine, der Kollegen oder auch nur die wichtigsten Nachbarn einzuladen. Natürlich könnt Ihr mit der Einladung der Vereinskollegen usw. auch ein bisschen länger warten. Der eine oder andere geladene Gast wird aus Termingründen bestimmt absagen, sodass Ihr dafür jemand anderen einladen könnt.

Vielleicht ladet Ihr aber auch all diese Personen zu Eurem Polterabend ein? So könnt Ihr mit allen lieben Menschen, die Euch wichtig sind, trotzdem feiern. Habt Ihr Euere Gästeliste dann erstellt, lasst noch ein paar Tage vergehen und seht sie Euch noch einmal durch. Im Überschwang wurden vielleicht auch Personen auf die Liste gesetzt, die Ihr doch lieber streichen wollt oder wichtige Personen vergessen.

Steht die Liste dann endgültig, könnt Ihr Euch über die Gestaltung und Bestellung der Einladungen machen. Auch hierzu findet Ihr in unserem Blog passende Artikel. Viel Spaß!