Bride-to-be

Die 5 größten Sorgen einer Brautjungfer

Heute stelle ich euch die 5 größten Ängste und Sorgen vor, die jede Brautjungfer bzw. Trauzeugin einmal hat. Aber keine Panik: Wenn ihr sie kennt, könnt ihr vorbeugen.

5 Sorgen einer Trauzeugin

Ihr seid vermutlich seit kurzem die eine Auserwählte eurer besten Freundin, Schwester, Cousine oder sagen wir es kurz: Der Bride-to-be! Und nun kommen schön langsam die ersten Aufgaben auf euch zu, beziehungsweise die ersten Erwartungen der Braut und auch die von euch selbst. Und ich kann das total nachvollziehen. Ich habe schon einmal einen Beitrag über "Die Trauzeugin und die Zeit" geschrieben, in dem ich über meine eigene Erfahrung als Trauzeugin schreibe und euch erzähle, dass auch ich Ängste und einen Druck verspürt habe - den ich mir aber im Endeffekt selbst auferlegt hatte.

Ich kann es also wirklich nachvollziehen, wenn man die beste Trauzeugin sein will, die es gibt. Warum auch sonst den Titel annehmen und unterschreiben? Wenn man nicht sein Bestes geben will. Aber so einfach ist es eben nicht immer und man kann nicht immer bei allem 100% geben. Heute erzähle ich euch also von den 5 größten Sorgen und Ängste der Trauzeugin und somit auch ihren Aufgaben.

  1. Sorge: Nicht in der Lage sein, alles zu managen und zu unterstützen (Auch finanziell)

Als Brautjungfer und Trauzeugin muss man einige Dinge ausrichten - natürlich  nicht für alles aufkommen oder sogar große finanzielle Sprünge machen. Aber natürlich ist man dafür zuständig, gewisse Dinge zu organisieren. Bachelorette Party, Bridal Party und eventuell eine Reise. Das kann einen schon ein wenig Sorgen machen und vor allem auch Druck auslösen. Aber stresst euch nicht - die Leute die wirklich dabei sein wollen, nehmen sich Zeit und Budget dafür. Und man kann auch eine reduzierte Variante eines Bachelorette Weekends vorbereiten, der nicht unbedingt in Vegas stattfinden muss und tausende Euro kostet.

2. Sorge: Als Trauzeugin auch Rücksicht auf die anderen Brautjungfern nehmen müssen und sie koordinieren müssen

Ja so ein Frauenhaufen ist nicht immer leicht und man muss sich als Trauzeugin als MAID OF HONOR (1.Brautjungfer) um Vieles kümmern und einiges Deligieren.

3. Sorge: Am Tag der Hochzeit nicht alles perfekt zu machen

Ja, selbst wenn ihr es schon geübt habt wie ihr euch schminkt und stylt und wie ihr das Kleid der Braut schließt so kann es doch passieren, dass man als Trauzeugin am Hochzeitstag Angst bekommt, dass etwas schief geht, weil man es dann ja kein zweites Mal mehr üben und machen kann. Das ist vollkommen normal und ich verrate euch jetzt ein Geheimnis: es wird mit Sicherheit irgendetwas schief gehen und kaputt gehen und es wird etwas vergessen werden. Aber ich kann euch noch ein Geheimnis verraten: Es ist egal! Denn der große Tag ist für jedes Brautpaar etwas Einmaliges und wundervolles und unvergesslich Schönes. Also macht euch nicht verrückt - Fehler machen ist menschlich.

4. Sorge: Die Rede

Oja, die Rede. Kurz und knackig. Was zum Lachen und was aus der gemeinsamen Vergangenheit. Etwas das Braut und Bräutigam betrifft. Was nicht noch alles? Eine Rede zu schreiben ist für viele Menschen nicht leicht und viele holen sich Inspiration im Internet. Aber eine gute Rede kommt aus dem Herzen und nicht aus Vorlagen im Web. Natürlich kann man Anekdoten und Sprüche einbauen und auch den ein oder anderen Witz einbauen, den man mal irgendwo aufgeschnappt hat in einem Film in dem es um Hochzeiten geht, aber grundsätzlich sollte man sich Zeit nehmen - wenn man eine ausführliche emotionale Rede halten will - oder eben nur eine sehr kurze und knackige Rede halten.

5. Sorge: Sich von einer Brautjungfer übertrumpft fühlen

Jeder der schon mal Brautjungfer oder Trauzeugin war, weiß - es gibt immer jemanden aus der Familie oder von den anderen Brautjungfern, der es besser weiß oder auch wirklich besser macht als man selbst. Ja, das kann vorkommen. Aber man sollte es nicht als Konkurrenzkampf sehen sondern im Gegenteil als Hilfestellung sehen und die Hilfe annehmen. Das macht Freude und keinen Hass und hilft der Braut enorm.

Fotos von Anna Mardo Hochzeitsfotografie 

Make up and Hair: Lisa Plötner

Kleid: edeltrautsich

Folge weddingbible.de