×

Flitterwochen in Amerika: Diese 3 Dinge, musst du bedenken!

Ähnliche Beiträge

von Sissi am 20.04.2021

Flitterwochen in Amerika

Die Flitterwochen sind nach der Hochzeit, dem schönsten Tag im Leben eines Paares, eine gute Auszeit. Hier könnt ihr den Stress, den die Hochzeit gebracht hat abladen, neue Energie tanken und natürlich eure gemeinsame Zeit genießen. Natürlich sollte auch das Ziel eurer Flitterwochen gut überlegt sein.

Hier bilden die USA eines der beliebtesten Ziele für euren Honeymoon überhaupt. Es fängt an bei pulsierenden Städten und reicht über atemberaubende Sandstrände bis zu traumhaften Berglandschaften. Achtet darauf, dass ihr die Einreisevorschriften in die USA beachtet, ein Visum beantragt und rechtzeitig am ESTA Verfahren teilnehmt, damit eure Flitterwochen in Amerika unvergessen bleiben.

1. Beispiele für Traumziele in den USA:

Der „Sunshine State“ Florida

In Florida findet ihr atemberaubendes Wetter mit Sonne und hohen Temperaturen. Bei einer Fahrt durch den Bundesstaat erlebt ihr eine faszinierende Natur, traumhafte Strände und aufregende Städte. Angefangen beim Everglade Nationalpark könnt ihr über Key West und Orlando bis zum Disney World alles erleben. Abseits des Festlandes findet ihr Korallenriffe, tropische Fische, Muscheln und Seeschildkröten. In vielen Städten pulsiert der American Way of Life.

Hawaii

Aloah Hawaii: das wahre Flitterwochenparadies für frisch Vermählte. Hier findet ihr nicht nur einen entspannten Strandurlaub, sondern auch Outdoor-Abenteuer und abwechslungsreiche Städtetouren. Weil das Klima auf Hawaii das ganze Jahr mild und ausgeglichen ist, könnt ihr dort eure Flitterwochen zu jeder Jahreszeit verbringen.

Las Vegas

Unten gehts weiter

Wer kennt sie nicht, die vielen bunten Neonlichter und faszinierende Shows von Las Vegas. In der Nähe findet ihr Naturwunder wie der Grand Canyon oder das Death Valley. Aber die Glitzerwelt mit seinen vielen Casinos lädt nicht nur zum Glücksspiel ein. Auch auf eurer Hochzeitsreise spaziert ihr durch das alte Rom, Paris und New York und sogar vorbei an Märchenschlössern. Hier findet ihr Sehenswürdigkeiten der ganzen Welt in Miniatur. Aufregung wird euch beim Besuch des Hoover-Damms oder der gläsernen Plattform des Grand Canyon Skywalk garantiert. Natürlich könnt ihr von hier aus einen romantischen Sonnenuntergang betrachten und eure Zweisamkeit besonders intensiv genießen.

2. Notwendiges für die USA:

Dinge für die Einreise in die USA

Neben euren persönlichen Sachen müsst ihr als Paar für eure Flitterwochen in Amerika auch an die Beantragung eures Reisepasses denken, der für eine Einreise unbedingt notwendig ist.

Denkt auch als frisch gebackenes Ehepaar an Reiseschecks oder Kreditkarten, da in den USA mit US-Dollar gezahlt wird. Impfungen sind dort in etwa wie in Deutschland. Ihr solltet euch aber dennoch gegen Hepatitis A und B impfen. Prüft ebenfalls nach, ob ihr noch andere Impfungen auffrischen müsst.

3. Der Visumantrag und ESTA benantragen:

Ihr müsst als Besucher die ESTA für die USA Einreise vor Antritt eures Fluges vornehmen. Infos findet ihr auf der Seite: https://www.esta-org-gov.com/. Es handelt sich um eine elektronische Einreisegenehmigung, die ihr online einholen könnt und am Flughafen vorzeigen müsst. ESTA steht für „Electronic System for Travel Authorization“ und wird seit Januar 2009 für eine Einreise in die USA erforderlich. Durch dieses automatische Verfahren könnt ihr bis zu 90 Tage in die USA visumfrei einreisen. Wenn ihr ein ESTA USA benantragen wollt, macht ihr dies im Rahmen eines Visa Waiver Programms. Die Bearbeitungszeit für eine ESTA-Reisegenehmigung beträgt durchschnittlich 72 Stunden und sollte rechtzeitig vorgenommen werden.

Corona Maßnahmen Deutschland

Nach Einreise in die USA könnt ihr innerhalb der 90 Tage auch Reisen nach Kanada, Mexiko und die Karibik unternehmen und dann wieder in die USA zurückkehren. An den Grenzen müsst ihr ausreichende finanzielle Mittel nachweisen, um euren USA-Aufenthalt und die Rückreise zu zahlen. Reist ihr aus Kanada oder Mexiko ein, müsst ihr an der Grenze eine Gebühr von sechs US-Dollar zahlen.

https://www.youtube.com/embed/P4DolsweMM0

Zusammenarbeit mit www.visumsantrag.de