Honeymoon

Flittertage in Salzburg: Where to stay, what to do?

(Zusammenarbeit "blaue Gans") Wer ein paar schöne Flittertage in einer Kulturstadt machen möchte, der ist mit Salzburg mit Sicherheit gut beraten. Wir haben für euch einen kleinen Salzburg-Flittertage-Guide erstellt und stellen euch "die blaue Gans" als Hoteltipp vor und unsere Top5 Sehenswürdikeiten bzw "Must-See"s.

Flittern in der Mozartstadt Salzburg

Wer weddingbible und mich (Sissi) schon länger verfolgt - und das ist ja schon seit 2014 möglich - der weiß, dass ich seit knapp 3 Jahren in Salzburg lebe. Ich meinen Blogposts habe ich das schon mal das ein oder andere Mal fallen lassen. Meistens in Bezug auf Flittertage Hotel Entfernungen :D ("Wir brauchten ca 1 Stunde von Salzburg nach XY")

Heute stelle ich euch aber mal "meine" Stadt genauer vor und ich freue mich wirklich schon sehr auf diesen Beitrag. Schon seit 3 Jahren wollte ich mal meine Top 5 für BesucherInnen der Stadt zusammenstellen, aber fand nie einen guten Weg wie ich die Stadt einbauen könnte. Dabei liegt es doch so nahe: Flittertage in einer Stadt! Und dann noch in so einer Besonderes.

Was macht Salzburg als Flittertage Trip so interessant?

Nicht nur, weil Mozart hier geboren wurde und hier gelebt hat, trifft sich hier die interessierte kulturgeprägte Touristengemeinde. Auch die Festspiele sind ein Riesenlockpunkt für Menschen aus aller Welt. Sogar viele Touristen aus Asien und dem arabischen Raum wissen Salzburg zu schätzen. Das kleine Städtchen an der Salzach, unweit von Deutschland ist einfach ein Hingucker. Mitten in der Stadt natürlich die Festung Hohensalzburg und da kommen wir schon zu meinem ersten "Must-Do" in meiner Wahlheimat:

  1. Festung Hohensalzburg

Die Festung ist wirklich ein Must-See und noch so gut erhalten. Ein wundervoller und auch ein wenig kitschiger Tagesausflug lohnt sich mit Sicherheit. Von unserem Lieblingshotel (dazu später mehr) sind es nur ein paar Geh-Minuten zum Festungslift. Natürlich kann man auch zu Fuß auf den Mönchsberg gehen - aber wir fahren am liebsten mit der FestungsBahn (die auch ein Highlight an sich ist). Nach der Burg Besichtigung kann man noch am Mönchsberg herumspazieren und Salzburg von oben betrachten. Prädikat am Abend: Romantisch!

2. Museum der Moderne

Schon von der berühmten Getreidegasse aus, kann man Museum am Mönchsberg stehend sehen und auch hier lohnt sich ein Besuch. Nicht nur die Architektur des Museums per se, sondern eben auch die Ausstellungen sind immer ein absolutes Must-Do in Salzburg. Besonders gut frühstücken, kann man übrigens auch gleich vor Ort im M32 Restaurant.

3. Getreidegasse und Salzach

Durch die Getreidegasse schlendern, an Mozartsgeburtshaus vorbeigehen und sich im Supermarkt, der mitten in jedem steckt, ein Getränk besorgen. Ein wenig shoppen zwischen einheimischen Boutiquen und "normalo Geschäftsketten". Ein Salzburger Souvenir besorgen und anschließend 1-2 Stunden an der Salzach in der Wiese liegen und dem Amphibien Schiff dabei zu sehen, wie es von der Straße ins Wasser eintaucht. Bei Sonnenschein einfach ein Traumtag.

4. Salzburger Festspielwochen

Die Salzburger Festspiele finden jedes Jahr im Sommer statt. Heuer ist das zwischen 20.Juli und 30.August. Einmal im Leben, sollte man bei einer Aufführung dabei gewesen sein, auch wenn es nicht so leicht ist, Tickets zu bekomme. Das Tolle ist außerdem, dass ganz Salzburg im Festspiel-Fieber ist und man in so gut wie jedem Lokal essen und trinken gehen kann an jedem Wochentag (ansonsten ist oftmals Sonntag oder Montag Ruhetag). Und an der Salzach gibt es immer einen langen Markt mit vielen kleinen HändlerInnen und tollen Handwerken zum Kaufen.

5. Die Salzburger Berge

Ein Wanderung sollte in Salzburg auf jeden Fall am Plan stehen. Spaziergang am Mönchsberg. Hinaufspazieren auf den Kapuzinerberg und oben im Schlössl einen Spritzwein trinken. Daxlueg die Aussicht genießen oder auf den Gaisberg fahren und dort mal einen richtig genialen Weitblick erspähen. (Natürlich kann man auch mit dem Zug/Bus/Auto in den Tennengau fahren und dort wandern oder das Salzbergwerk anschauen. Lohnt sich immer!)

Unsere Tipps 1-4 sind allesamt perfekt zu Fuß erreichbar von der "blauen Gans". Und das wirklich in weniger als 5 Geh-Minuten.

Die "blaue Gans" - Hoteltipp für Flittertage in Salzburg

Seit über 600 Jahren existiert dieses Hotel schon. Zuerst als Gasthaus und später als Hotel. Vor kurzem ist das Hotel, das inmitten der Altstadt liegt, neu renoviert und modernisiert worden und nicht nur der Name "Arthotel" lässt darauf schließen, dass die Einrichtung und Innenarchitektur mit Kunst übersehen ist. Sobald man einen Blick in die Zimmer und Suiten der "blauen Gans" wirft, wird einem klar: Hier schläft man nicht in einem "Altstadt-Hotel" sondern in einem Kunst Objekt mit Geschichte und Kultur.

Alt trifft Neu auf eine ganz besondere Art und das mit sehr viel Stilbewusstsein.

Wer also auf der Suche nach einem Flittertage Hotel in Salzburg ist, das direkt im Kern liegt und von allen Sehenwürdigkeiten in Gehweite erreicht werden kann: Ich lege euch das arthotel "blaue Gans" sehr ans Herzen.

Designliebe: ARTHOTEL BLAUE GANS - DEIN DESIGNHOTEL & BOUTIQEHOTEL IN SALZBURG

In mehreren Teilschritten wurde das Haus von Andreas Gfrerer renoviert und ist seit 2002 eine geschützte Marke „arthotel“. Zeitgemäßes Design und über 120 Kunstwerke werdet ihr während eures Aufenthalts in der "blauen Gans" nach und nach entdecken. "Die Blaue Gans ist eine Herberge für Menschen, die ihre eigenen Wege gehen."Funfact: Die "blaue Gans" war eigentlich ein blauer Fasan. Der Handwerker, der das Schild vor hunderten von Jahren für die Getreidegasse schmiedete, war aber nicht vertraut mit der Figur des Fasans uns so wurde oft spöttisch von der Gans gesprochen, wenn man sich das Schild ansah. Später wurde aus diese Schimpfname eine Marke und somit der Name des Hotels.

Hier kommt ihr zur Homepage vom arthotel "blaue Gans".

Hier zu den Preisen & Buchung.

In Zusammenarbeit mit der "blauen Gans". Fotocredit: Ingo Pertramer

Folge weddingbible.de