×

Eiserne Hochzeit – 65. Hochzeitstag

von Sissi am 02.01.2019

Die Eiserne Hochzeit als Sinnbild für 65 Jahre Zweisamkeit mit Höhen und Tiefen

Die Eiserne Hochzeit ist ein herausragendes, jedoch immer seltener werdendes großes Ereignis. Gefeiert wird die Eisernehochzeit, wenn ein Ehepaar 65 Jahre gemeinsame Zeit verbracht hat. Noch vor einigen Jahrzehnten wurde im Durchschnitt viel früher geheiratet, als das heutzutage der Fall ist. Und dies ist auch der Grund dafür, dass das besondere Fest immer seltener gefeiert werden kann. Das 65-jährige Bestehen einer Ehe ist für ein Jubelpaar aus vielerlei Gründen also etwas ganz Besonderes und Denkwürdiges. Im Sprachgebrauch sind die Silberne Hochzeit nach 25 Ehejahren oder die Goldene Hochzeit nach 50 Jahren durchaus verbreitet. Mit dem Begriff Eiserne Hochzeit können jedoch viele schon gar nichts mehr anfangen. Dieser Zeitpunkt für 65 Jahre einer Ehe steht für große, eiserne Beständigkeit, Langlebigkeit und Unverbrüchlichkeit. Der Name dieses Hochzeitsfestes beruht also auf den Materialeigenschaften von Eisen. Denn Eisen als Metall gilt als sehr beständig und auch überaus schwer zu verbiegen.

65. Hochzeitstag

Unten gehts weiter

Die Bräuche der Eisenhochzeit haben eine lange Tradition

Allerdings hat Eisen noch eine weitere chemische Eigenschaft, nämlich die der Korrosion. Dies bedeutet, dass das Metall auf die Einwirkung von Feuchtigkeit mit Rostbildung reagiert. Doch auch dies ist eine Metapher, die durchaus auch gewollt und sinnbildlich in die Bedeutung der Eisenhochzeit interpretiert werden muss. Denn in jeder langen Ehe gibt es natürlich Höhen und Tiefen, die ein Paar im Idealfall immer gemeinsam durchzustehen versucht. Die Rostbildung des Eisens ist also ein Sinnbild für die schweren Zeiten einer Ehe, welche eigentlich ja unvermeidbar sind. Der Rost kann das Eisen jedoch nicht nachhaltig oder gar irreversibel beschädigen, sondern zeigt, dass eine Ehe auch 65 Jahre ohne größere Schäden überstanden hat. Und genau dies gilt es ausgiebig zu feiern, mit den Freunden, mit den Bekannten und natürlich mit der gesamten Familie an diesem ganz besonderen Tag. Es ist auch verbunden mit dem sprichwörtlich eisernen Willen, den dieses Paar gezeigt hat, wirklich und aufrichtig in guten wie auch in schlechten Zeiten zusammenzuhalten und gemeinsam leben zu wollen. Die Bräuche einer Eisenhochzeit sind regional unterschiedlich und haben sich aus verschiedenen, lokalen Traditionen entwickelt. Immer wurde dabei auch berücksichtigt, dass sich ein eisernes Hochzeitspaar natürlich bereits in einem hohen Alter befindet.

Traditionelle Geschenkideen für die Eisernehochzeit

eiserne hochzeit

Bei der Festplanung sollte daher stets auf die individuellen Wünsche des Jubelpaares Rücksicht genommen werden. Während manche die eher große Feier wünschen, so bevorzugt das Gros doch viel mehr das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Kreise der Familie und Freunde. Enkelkinder und Kinder sind selbstverständlich gefragt, um bei den Planungen für dieses tolle Fest zu helfen und dem Jubelpaar vielleicht auch eine ganz besonders ausgefallene Freude zu bereiten. Organisation und Planung eines solchen seltenen Ereignisses fällt der jüngeren Generation naturgemäß leichter. Als Geschenk bieten sich beispielsweise schmucke Gegenstände aus Schmiedeeisen an. So symbolisiert etwa eine aus Eisen gegossene Wurzel einerseits das seltene Jubiläum, andererseits ist dies aber auch ein Sinnbild für die tief verankerten Wurzeln der Liebe zweier Menschen zueinander. Traditionell werden an diesem Ehrentag auch Hufeisen oder Kerzenständer aus Eisen verschenkt, welche 2 unterschiedliche Körper miteinander verschlingen und verbinden.

Bilder: Herzflimmern