Planung / Tipps

Wie entstehen einzigartige Hochzeitsfotos?

Wie entstehen einzigartige Hochzeitsfotos?

Gastbeitrag von unserem Hochzeitsprofi: Miklos Albert (Albert weddings)

Es gibt heutzutage jede Menge Artikel, Blogs und Ratgeber zu dem Thema, was man für gute Hochzeitsfotos tun kann, darunter sind auch solche die mehr als 20 Punkte auflisten. Wenn wir jedoch in dieses Thema eintauchen, unsere schönsten Hochzeitsfotos der letzten 4 Jahre betrachten und dabei auch die Best-Offs der Paare berücksichtigen, dann sehen wir von Albert Weddings lediglich 4 Punkte die für einzigartige Hochzeitsfotos wirklich wichtig sind.

  1. Das Paar und die Emotionen (30%) Erst einmal möchte ich das häufige Missverständnis aufklären, dass man nur von Models besonders schöne Fotos machen kann. In der Tat müsst ihr keine Models sein, um tolle Bilder von euch machen zu können, und das gilt ganz besonders bei Hochzeitsfotos. Viel wichtiger ist es, dass ihr in der Lage seid auch vor der Kamera ehrliche Emotionen zu zeigen bzw. zu demonstrieren. Von einem Paar, das die Liebe die es fühlt und die Freude über diesen glücklichen Tag auf den es oftmals sehr lang gewartet hat geradezu ausstrahlt, ist es sehr leicht wunderschöne Bilder zu machen. Diese Gefühle schlummern in allen Paaren, manchmal besteht jedoch die Gefahr, dass sie nicht mutig genug sind um sie nach außen zu tragen.
  2. Guter Fotograf (30%) Genau an diesem Punkt kommt das Talent des Fotografen ins Spiel, wobei ihm eine ganz andere Bedeutung zukommt als die meisten auf den ersten Blick annehmen mögen. Sehr viele können mit einer Kameraausrüstung umgehen und schöne fotografische Ergebnisse erzielen. Dieses Niveau der Fotografie kann jeder in 1 bis 2 Jahren erreichen, es reicht jedoch noch lange nicht aus um herausragende Hochzeitsfotos zu schießen. Meiner Erfahrung nach ist der entscheidende Faktor der sich auf das Endergebnis auswirkt, das was der Fotograf neben dem „auf den Auslöser drücken“ leistet.Ich bin davon überzeugt, dass es die wichtigste Aufgabe des Hochzeitsfotografen ist eine Atmosphäre und Stimmung für das Paar zu kreieren in der es befreit genug ist, um ihre Gefühle offen und ehrlich zu zeigen, auch vor einer Kamera. Unvergessliche und gefühlvolle Hochzeitsbilder entstehen nicht durch die technische Perfektion der Fotos. Bei Landschafts- oder Architekturfotografie liegt der Schwerpunkt auf dem technischen Wissen. In der Hochzeitsfotografie dagegen geht es um den Umgang mit Menschen. Genau deshalb arbeite ich nur mit Paaren zusammen, bei denen schon bei der ersten Begegnung uneingeschränkte und beidseitige Sympathie vorherrscht. Beide Parteien müssen das Gefühl haben, dass das Fotografieren am Tag der Hochzeit in perfekter Stimmung und Harmonie ablaufen wird. Die Vertrautheit zwischen Paar und Fotograf ist enorm wichtig!
  1. Gute Lichtverhältnisse für eure einzigartigen Hochzeitsfotos (30%) Es ist kein Zufall, dass das Lichtbild die älteste Bezeichnung für eine Fotografie ist. Zwischen den mittelmäßigen und den atemberaubenden, den Amateur- und den Profi-Fotos liegt nur ein kleiner Unterschied, nämlich in den meisten Fällen beim richtigen Timing und somit beim schönen Licht. Bei der Hochzeitsfotografie herrscht das gleiche Prinzip, schöne Bilder brauchen gute Lichtverhältnisse, die erst nach 17-18 Uhr im Hochsommer erstrahlen. Technisch gesehen kann man natürlich auch bei der prallen Mittagssonne richtig gute Fotos machen, aber die Ergebnisse werden für das menschliche Auge kaum als schöne „Lichtbilder“ wahrnehmbar sein.
  2. Gute Location (10%) Von den vier Punkten halte ich eine optisch außergewöhnliche oder besondere Location als am wenigsten relevant. Als Hochzeitsfotograf sucht man eher nach schönen zwischenmenschlichen Momenten und perfekten Lichtverhältnissen als nach Fotos, die zwar an sagenhaften Locations aufgenommen wurden, jedoch nicht wirklich etwas aussagen. Hätte ich die Wahl zwischen einem Aufnahmeort mit tollem Licht der jedoch nicht gerade seine schönste Seite zeigt und einer phänomenalen Kulisse mit schlechtem Licht, würde ich jederzeit das Erstere bevorzugen.

Letztendlich sollten einzigartige Hochzeitsfotos lebendig, kreativ und zeitlos sein, damit man daran ein Leben lang Freude haben kann.

DANKE AN MIKLOS für den tollen Beitrag.

Folge weddingbible.de