×

Eheversprechen – was ihr wissen müsst

von Johann am 30.07.2019

Für immer und ewig - Das Eheversprechen

Mit dem Ehegelübde bekunden die Brautleute öffentlich ihre Liebe. Sie bekräftigen, in guten, wie in schlechten Zeiten für einander da zu sein. Braut und Bräutigam geben sich sowohl bei kirchlichen, als auch bei standesamtlichen Trauungen Eheversprechen.

Traditionelle, romantische oder lustige Eheversprechen

Seit vielen Jahren gibt es das standardisierte Versprechen "Vor Gottes Angesicht nehme ich dich an als meine Frau/meinen Mann. Ich verspreche dir die Treue in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, bis der Tod uns scheidet. Ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens." (Text für eine katholische Hochzeit).

Für viele Paare ist diese Formulierung durchaus ausreichend. Ihr könnt den Standardtext erweitern oder auch frei ein Gelübde verfassen. Besprecht eure Wünsche mit dem Priester beziehungsweise Standesbeamten.

Für diejenigen, die das Gelübde oder Eheversprechen lieber persönlicher gestalten möchten, hier ein paar Tipps:

Du vervollständigst mich Viele von euch kennen diesen Satz sicherlich aus dem Film "Jerry Maguire – Spiel des Lebens". Diese Worte sagen an sich schon alles aus. Denkt an gemeinsame, romantische Momente und baut diese in euer Eheversprechen ein. Vielleicht wurde am Strand bei Sonnenuntergang um deine Hand angehalten? Die Geburt eures ersten gemeinsamen Kindes? Es gibt so viele, schöne Momente die es Wert sind, dass ihr sie nochmals aufleben lasst.

Oh Romeo, oh Romeo, warum denn nur Romeo? Wenn ihr eine dichterische Ader habt, könnt ihr natürlich auch eure Eheversprechen in Reimform schreiben. Zugegeben, es ist etwas mehr Arbeit, als ein freihändiges Gelübde, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Unten gehts weiter

Lustige Momente in eurem Leben - lasst eure Gäste daran teilhaben Der Heiratsantrag ist nicht so gelaufen, wie gedacht? Hier ist natürlich nicht gemeint, dass der oder die Gefragte "NEIN" gesagt hat. Es geht eher darum, ob vielleicht eine kleine Panne die romantische Stimmung ein bisschen, sagen wir, gestört hat. Vielleicht verpasste euer Haustier oder Kind, das den Ring bringen sollte, seinen "Einsatz"? Gerne könnt ihr solche Erlebnisse in das Eheversprechen einbringen. Es müssen nicht immer ernste und feierliche Worte gewählt werden.

Als Frau hast du die Angewohnheit in Filme reinzureden und deinen Partner nervt das? Dann könntest du ihm versprechen, dein Redebedürfnis in der Werbepause zu befriedigen. Dein Verlobter schafft es einfach nicht, sein Geschirr in die Spülmaschine zu räumen? Wie wäre es damit als Versprechen?

Tulum Tulum Noordwiijk

Zitate Ihr könnt natürlich auch auf Zitate aus Filmen, Serien oder Büchern zurückgreifen. Ein Gelübde Beispiel gefällig? "Du bist die Erfüllung all meiner Gebete. Du bist ein Lied, ein Traum, ein Flüstern und ich weiß nicht, wie ich so lange ohne dich habe leben können. Ich liebe dich mehr, als du dir vorstellen kannst. Ich habe dich immer geliebt und werde dich immer lieben." Diese schönen Zeilen stammen aus dem Film "Wie ein einziger Tag."

Viele große Dichter oder Philosophen fanden ebenfalls Worte, um die Liebe zu feiern. "Entscheide dich stets für die Liebe! Wenn du dich ein für allemal dazu entschlossen hast, wirst du die ganze Welt bezwingen." Ein treffender Spruch von Fjodor Michailowitsch Dostojewski.

Auf welche Art von Ehegelübde eure Wahl fällt, ob klassisch oder selbstgeschrieben, es soll für euch passend sein, denn: "Ein Mensch für sich allein ist nichts. Zwei Menschen, die zusammengehören, sind eine Welt. Wie das Glitzern der Tautropfen in der Morgenröte, so soll unser Glück der Atem des gemeinsamen Lebens sein. Wahre Liebe gleicht dem Ring, und der Ring, der hat kein Ende." (Brasilianisches Sprichwort)

Beitragsbild und Foto im Beitrag: Mel Ende Photography