Mitternachtssnack

×

Mitternachtssnack auf der Hochzeit

Was kommt euch bei dem Thema Hochzeit als Erstes in den Sinn? Ringe? Das Ja-Wort? Schöne Kleider? Essen? Ja, Essen gehört zu einer Hochzeit nicht nur dazu, es spielt oft eine wichtige Rolle. Die meisten verbringen unzählige Stunden damit, das richtige Menü für ihre Feier auszuwählen. Aber auch die Gäste freuen sich meist schon im Vorfeld darauf sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Was dabei manchmal hinten rüber fällt ist der Mitternachtssnack. Denn auch wenn das Hauptmahl noch so reichhaltig war, nach ein paar Stunden des Feierns und Tanzens knurrt dem ein oder anderen doch wieder der Magen.

Muss es wirklich einen Mitternachtsimbiss geben?

Unbedingt, denn wenn die Party mal im vollen Gange ist und man über Stunden das Tanzbein schwingt, stellt sich irgendwann wieder Hunger ein. Da kann eine kleine Stärkung zwischendurch ein frühzeitiges Ende der Feier verhindern. Hinzu kommt, dass auf Hochzeiten in der Regel auch eine ganze Menge Alkohol fließt. Da sind ein paar zusätzliche Kohlenhydrate und Fette immer hilfreich. 

Aber unterbricht so ein Mitternachtssnack nicht die Party?

Keineswegs, es muss nur richtig organisiert sein. Baut euer Buffet in der Nähe der Tanzfläche auf, damit jeder mal eben zwischendurch zugreifen kann ohne sich allzu weit vom geschehen zu entfernen. Außerdem solltet ihr darauf verzichten großes Tamtam darum zu machen, womöglich das ganze anzusagen oder gar die Musik runterzufahren. Fügt es lieber eurer Menükarte oder dem Tagesablauf bei, so weiß jeder, dass da noch etwas kommen wird. Und wenn die ersten mit ein paar Leckereien in der Hand an der Tanzfläche vorbeiziehen, bedienen sich eure Gäste nach und nach automatisch.

Was gibt es für Ideen für den Mitternachtssnack?

Der ganz klassische Mitternachtsimbiss besteht aus einem kalten Buffet. Häufig findet sich eine Art Mitternachtsjause mit Schinken, Brot und Gurken. Auch die Käseplatte ist eine beliebte Variante. Ebenfalls sehr klassisch ist es zu diesem Zeitpunkt die Hochzeitstorte zu präsentieren und anzuschneiden. Aber Achtung, hier droht eine Unterbrechung der Party, die je nach Stimmung nur schwer wieder zu kitten ist. Deshalb hat es sich in den letzten Jahren vermehrt angeboten die Hochzeitstorte an anderer Stelle in den Tagesablauf zu integrieren (falls vorhanden, bietet sich hier ein Link zu dem Thema auf der Website an – habe aber nichts Entsprechendes gefunden…). Einige servieren hier auch nochmal Reste vom Abendessen eventuell ergänzt mit ein paar Muffins oder einer Candy Bar.

Aber meine Hochzeit soll nicht so spießig sein!

Ihr möchtet nicht den klassischen Mitternachtssnack anbieten, sondern etwas Junges, Ausgefallenes oder Hippes? Auch das geht wunderbar. Vom Currywurstbrunnen über Wraps bis hin zur Crepes-Station ist alles denkbar. Wichtig ist, dass das Ganze eine gute Basis liefert und deshalb einige Kohlenhydrate und im besten Fall auch Fett enthält. Eine Salatbar ist vielleicht nett gemeint, erfüllt aber nicht ihren Zweck und wird vermutlich beim Partyvolk auch nicht auf Beifall stoßen. Überlegt euch, was ihr und eure Freunde nach dem Weggehen gerne esst. Ist das ein Döner? Wie wäre es dann mit einem Dönerspieß auf der Hochzeit? Es ist fast alles möglich, was euch und euren Gästen schmeckt und zu eurer Feier passt. Hier findet ihr noch mehr Alternativen.

Bannerbild: Shutterstock.com / JGA