Luftballon steigen lassen am Hochzeitstag

×

Luftballons steigen lassen am Hochzeitstag

Das Steigenlassen von roten und weißen Luftballons in Herzform gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Hochzeitsbräuchen. Es ist ein Highlight für alle Hochzeitsgäste und natürlich für das Brautpaar. Besonders schön wird das Ereignis wenn es bei Sonnenuntergang stattfindet. Hunderte Ballons am bunten Abendhimmel. Diese Vorstellung begeistert tausende Hochzeitspaare. Und das zu recht. 

Ist es nicht einfach schön, sich die Reise jedes einzelnen Ballons vorzustellen? Wo fliegt er hin? Wie weit kommt er und findet er irgendwann den Weg zurück? Oftmals bekommen die Hochzeitsgäste vorher die Möglichkeit eine Karte mit Wünschen für das Brautpaar auszufüllen und an dem Ballon zu befestigen. Das Brautpaar erfährt allerdings nicht direkt, welche Wünschen die Gäste formulieren. So haben die frisch Vermählten noch Wochen und Monate nach der Trauung immer wieder schöne Erinnerung und können sich an den Wünschen von Freunden und Familie freuen, wenn eine Karte den Weg zurück findet.

Die Vorbereitung 

Jedes Brautpaar wird an einem gewissen Punkt feststellen, dass ohne die richtige Vorbereitung bei der Hochzeit nichts läuft. Bei den Ballons sieht das nicht anders aus. Man sollte unbedingt darauf achten, dass die Ballons nicht zu früh mit Helium befüllt werden, da sie dies recht schnell wieder verlieren. Ein Team von Helfern wird also benötigt um die Ballons am Hochzeitstag zu befüllen. Wenn die Hochzeitskasse stimmt kann natürlich auch eine entsprechende Agentur mit der Aufgabe betraut werden. Ein weiterer Faktor der beachtet werden sollte, ist die Wettervorhersage. Ist am Hochzeitstag mit starkem Regen oder Sturm zu rechnen, dann wird man an den Ballons keine Freunde haben. Der Regen beschwert die Ballons erheblich und verhindert ein aufsteigen. Ein zu starker Wind würde die Ballons sehr schnell in alle Richtungen verwehen. Hier bieten sich andere schöne Hochzeitsbräuche dann besser an.

Bei der Suche nach den richtigen Ballons sollten auch umwelttechnische Faktoren eine Rolle spielen. Der Ballon wird irgendwo, meist mitten in der Natur, landen. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an Anbietern, die biologisch abbaubare Ballons anbieten.  

Gesetzliche Voraussetzungen für Luftballon steigen lassen

Unter bestimmten Umständen kann das Steigenlassen von Luftballons sehr teuer werden. Deswegen ist es wichtige folgende Bestimmungen unbedingt zu beachten: Ihr dürft bis zu 500 Ballons ohne Genehmigung steigen lassen, wenn die Ballons nicht in der Nähe eines Verkehrs- oder Militärflughafens in den Himmel steigen.

Wenn es aber mehr Ballons sein sollen, oder ein Flughafen in der näheren Umgebung ist, dann ist eine Genehmigung notwendig. Die Genehmigung wird kostenlos von der Deutschen Flugsicherung erteilt. Ein Antrag kann Online, mindestens einige Tage im Voraus, gestellt werden. Man erhält dann eine entsprechende Erlaubnis. Zu beachten ist außerdem, dass keine festen Gegenstände an den Ballons befestigt sein dürfen. Karten mit Glückwünschen sind aber in Ordnung! 

Luftballon steigen lassen für gute Wünsche

Wenn die oben genannten Hinweise beachtet werden, dann sollte dem Steigenlassen von Luftballons bei eurer Trauung nichts mehr im Weg stehen. Genießt den Moment und erfreut euch an dem einzigartigen Anblick, wenn sich die Ballons nur für euch auf ihre Reise machen und in den Himmel steigen und langsam am Horizont verschwinden.

Achtung: Es ist wirklich umweltverschmutzend. Es gibt zwar umweltschonende Luftballons, aber auch diese brauchen Jahre bis sie verrotten. Überlegt euch also bitte gut, ob ihr so eine Tradition braucht.