Low Budget Hochzeit

×

Low Budget heiraten - die besten Tipps

Wer an eine Hochzeit denkt, hat automatisch die Kosten im Hinterkopf. Eine Hochzeit kann gut und gerne mehrere Tausend Euro kosten. Doch es gibt einige Tipps und Tricks, mit denen ihr ideal Geld sparen könnt und trotzdem nicht auf ein wunderschönes Fest verzichten müsst. 

  1. Termin in der Vorsaison
  2. Frühbücher oder Last-Minute
  3. DIY Deko
  4. Brautkleid aus der Vorsaison oder Second Hand
  5. Trauringe
  6. Buffet statt Dinner
  7. Familie und Freunde einspannen

Tipp 1: Der Hochzeitstermin

Ein wesentlicher Punkt um Geld zu sparen, ist die Wahl des Datums. Zwischen Mai und Oktober finden in der Regel die allermeisten Hochzeiten statt. Ähnlich wie in der Sommerurlaubssaison sind natürlich in diesem Zeitraum auch alle Dinge rund um die Hochzeit deutlich teurer. Vom Brautstrauß bis zu Hochzeits-Location. 

Tipp 2: spontan oder weit im Voraus

Es gibt zwei Möglichkeiten, mit denen ihr Geld sparen könnt. Entweder ihr heiratet sehr spontan, oder aber ihr plant eure Feier schon weit im Voraus. Agenturen und Dienstleister belohnen es oft, wenn sie schon frühzeitig planen können und geben entsprechende Frühbucher-Rabatte. Auf der anderen Seite bieten einige Firmen aber auch kurzfristige Angebote an. 

Tipp 3: die Deko

Ohne eine entsprechende Dekoration, wirkt das Fest nicht so feierlich. Schon mit wenigen Dingen lässt sich auch eine nicht ganz so schöne Location aufhübschen. Solche Dekoration, wie etwa Blumengestecke, können allerdings auch sehr teuer sein. Konzentriert euch also auf die wesentlichen Elemente. Am wichtigsten dürfte die Tischdekoration sein. Deko in der Kirche ist zwar auch schön, allerdings nicht unbedingt notwendig. Übernehmt die Dekoration des Festraums am besten selbst oder fragt bei euren Freunden und Bekannten nach. Auch das ist eine gute Möglichkeit für eine um mit einem Low Budget zu heiraten.

Tipp 4: das Brautkleid 

Das Brautkleid ist ohne Frage ganz oben mit dabei auf der Liste „teure Ausgaben zur Hochzeit“. Weil das Kleid oft noch umgenäht und angepasst werden muss, kann die Anschaffung schon einmal viele Hundert Euro kosten. Die meisten Bräute stellen sich ein klassisches weißes Kleid vor. Es gibt allerdings auch jede Menge andere tolle Kleider, die nicht als Brautkleid ausgeschildert sind. 

Tipp 5: die Trauringe

Auch die Ringe für die Trauung sind ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Dabei ist es ratsam, mehrere Juweliere aufzusuchen und die Preise und Angebote gut zu vergleichen. Übrigens gibt es Kurse und Juweliere, bei denen Trauringe selbst geschmiedet werden können. Das spart nicht nur jede Menge Geld, es ist auch eine ganz persönliche und individuelle Möglichkeit, die Ringe selbst herzustellen.

Tipp 6: das Essen

Das Essen gehört in jedem Fall zu den teuersten Faktoren bei einer Hochzeit. Im Gegensatz zu Menüs könnt ihr mit einem Buffet erheblich sparen. Außerdem kann sich so jeder selbst auf den Teller laden, was ihm schmeckt. Und beliebt oft nachfassen kann auch jeder. 

Tipp 7: Freunde und Familie

Der ultimative Tipp, um Kosten bei der Hochzeit zu sparen, ist das Einbinden von Familienangehörigen und Freunden. In jeder Familie gibt es jemanden, der gerne dekoriert, kocht und backt oder bastelt. Habt also keine Scheu herumzufragen. Den Freunden und der Familie macht es meist riesen Freunde, für den schönsten Tag des Brautpaares mitzuhelfen. Eine gute Möglichkeit, um eine günstige Hochzeit zu feiern. 

Bannerbild: Bianca Marie