Ibiza Hochzeit

×

Heiraten auf Ibiza - so könnte eure mediterrane Trauung aussehen 

Ibiza ist eines der beliebtesten Ziele für Urlauber, Party- und Erholungssuchende aus ganz Europa. Die wunderschönen Landschaften der Balearen-Insel sprechen für sich, Ibiza kann steile Klippen, strahlendblaue Meereszungen, private weiße Sandbuchten und karge Palmenwäldchen sein eigen nennen. Da bleibt euch nur noch die Aufgabe, das für euch ideale Plätzchen aus den Hochzeitslocations Ibiza auszusuchen

 Eine stilechte Ibiza Hochzeit feiern 

Auf dem drittgrößten Eiland der Balearen könnt ihr eine ruhige Zeremonie am Strand genießen, in einem der pulsierenden Szeneviertel die Nacht zum Tage machen oder aber mit Freunden und Familie ganz stilecht auf einer traditionellen Finca feiern. 

Diese Fincas sind große Anwesen mit einem villenähnlichen Gebäude, rundherum sind meistens einige hundert Quadratmeter bis hin zu einigen Hektar Land inbegriffen. Besonders beliebt bei Hochzeitspaaren sind Fincas, die nah beim Mittelmeer liegen. Dort könnt ihr dann im Sonnenuntergang die Ringe austauschen und dabei das azurblaue Meer durch die grünen Palmwedel leuchten sehen - gibt es eine romantischere Vorstellung?

Auf Ibiza zu heiraten hat sich dank der attraktiven Lage der Insel zu einem Highlight für viele europäische und internationale Paare entwickelt. Daher gibt es Anwesen, die von vorneherein auf die Ausrichtung von großen Festen und Hochzeitsfeiern ausgelegt sind. Hier haben problemlos bis zu 150 Menschen Platz, mehrere Schlafzimmer sorgen für Komfort für die nächsten Angehörigen.

Heiraten auf Ibiza - welche Möglichkeiten gibt es noch?

Doch Fincas, klassische Strandhochzeiten oder fetzige After-Wedding-Partys sind nicht das einzige, das Ibiza zu bieten hat. Wenn ihr eine besondere Liebe für das Meer hegt und bei euerem besonderen Moment ganz alleine und ungestört sein wollt, ist diese Option wie geschaffen für euch. Auf einem Katamaran oder Boot können sich Paare draußen auf dem Meer das Ja-Wort geben. Wahlweise findet die Zeremonie auch bei Sonnenuntergang statt, dann ist diese Art der Trauung in Bezug auf die Romantik und Außergewöhnlichkeit fast nicht mehr zu übertreffen. 

Die Organisation eurer Ibiza-Hochzeit

Ibiza gehört zu Spanien und damit zur Europäischen Union. Hier geschlossene Ehen sind damit auch in Deutschland rechtskräftig und offiziell, allerdings hat die katholische Kirche nach wie vor einen sehr großen Einfluss in den spanischen Territorien. Als Katholiken müsst ihr daher lediglich das vorgesehene Antragsverfahren durchlaufen und euch den katholischen Priester eurer Heimatgemeinde als Unterstützung an Bord holen.

Wenn ihr jedoch nicht zu den Einwohner der Insel gehört und auch beide nicht katholisch seid, ist die offizielle zivile Trauung schwierig und mit sehr viel Bürokratie verbunden. In diesem Fall empfiehlt sich eine der freien Trauungen, die von entsprechenden Organisationen oder evangelischen Kirchen angeboten werden. Die standesamtliche Hochzeit muss dann zwar in Deutschland stattfinden, dafür erspart ihr euch viel Papierkram und Energie, die von bürokratischen Hindernisse förmlich aufgesaugt werden würde.  

Fazit

Eine Hochzeit auf Ibiza ist etwas ganz Besonderes, das ihr beide euer Leben lang nicht vergessen werdet. Besonders beliebte Orte auf der Insel für Trauungen sind zum Beispiel Sant Antoni de Portmany, Cala Llonga oder Santa Eulalia im Westen der Insel. Plant, wenn möglich, auf jeden Fall eine Zeremonie in einer der alten Kirchen ein, die Atmosphäre ist dort wirklich ganz besonders. Ein Fest am Strand oder in einer der Fincas krönt euren besonderen Tag mit einer gebührenden Location - zwischendurch winkt sogar das Meer als kleine Abkühlung!

Bannerbild: Mel Ende Photography