Hochzeitstanz

×

Der Hochzeitstanz als Teil der Hochzeit um die Tanzfläche zu eröffnen

Der Hochzeitstanz ist ein ganz besonderes Erlebnis im Leben eines frisch vermählten Brautpaares. Zum ersten Mal werdet ihr als Mann und Frau angekündigt und tanzt auf Wolke Sieben. Welche Lieder für den Hochzeitstanz geeignet sind, welcher Tanzstil dazu passt und weitere schöne Ideen für den Hochzeitstanz lest ihr im weiteren Text.

Hochzeitstanz Beispiele

Für den Hochzeitstanz solltet ihr euch einige Gedanken machen. Am besten ist es, wenn ihr vor der Hochzeit einen Tanzkurs besucht. Diesen könnt ihr bei einer Tanzschule oder Volkshochschule günstig buchen. In der Hochsaison gibt es speziell für Brautpaare Tanzkurse. Dann lernt ihr die Grundschritte für einen Walzer als Hochzeitstanz oder andere Tänze. Der Walzer ist anfängerfreundlich und leicht zu verstehen. Der langsame Walzer oder der Wiener Walzer bringt eine romantische Stimmung mit. Achtet auf gute Tanzschuhe, die nicht rutschig sind.

Wählt für euren Hochzeitstanz ein Lied aus, das zu diesem Tanzstil passt. Gibt es einen bestimmten Song, den ihr beide gerne mögt oder der euch verbindet? So könnt ihr z. B. den Song

  • vom ersten Kuss,
  • vom ersten Date,
  • vom Antrag
  • usw.

nehmen. Ruhige Balladen wie etwa 

  • "Das Beste" von Silbermond,
  • "Perfect" von Ed Sheeran,
  • "Applaus, Applaus" von Sportfreunde Stiller
  • oder "Weil ich dich liebe" von Westernhagen

sind beliebte Lieder für den Hochzeitstanz. Auch rockige Lieder wie etwa "Nothing else matters" von Metallica, instrumental vertonte Lieder wie etwa "You raise me up" oder Schlagersongs wie z. B. "Unser Tag" von Helene Fischer treffen euren Musikgeschmack. Wichtig ist, dass ihr euch zu dem Song bewegen könnt und er für Stimmung sorgt.

Ideen für den Hochzeitstanz

Den Hochzeitstanz müsst ihr nicht aus der klassischen Formation heraus starten. Ihr könnt auch eine eigene Choreografie entwickeln. Fragt dafür am besten euren Tanzlehrer. So könnt ihr aufeinander zugehen und erst dann mit dem Tanzen beginnen.  Seid ihr Gäste auf einer Hochzeit, könnt ihr den Hochzeitstanz romantisch gestalten. Dafür verteilt ihr Seifenblasen an alle Gäste. Während das Brautpaar tanzt, formt ihr Seifenblasen. Das Gleiche könnt ihr mit Luftschlagen machen, die ihr auf das Brautpaar werft. Braut und Bräutigam tanzen dann unter einem Regenschirm. Dieser alte Brauch sieht auf Fotos sehr schön aus und sorgt für eine heitere Stimmung. Nachdem ihr mit eurem Hochzeitstanz fertig seid, können eure Eltern und Trauzeugen euch abklatschen. Damit eröffnet ihr gleichzeitig die Tanzfläche und der tanzfreudige Abend kann beginnen. 

Lustiger Hochzeitstanz mit Überraschungseffekt

Möchtet ihr eure Gäste gerne überraschen? Dann beginnt mit einem klassischen Walzer oder Discofox. Nach wenigen Sekunden stoppt die Musik und beginnt einen völlig neuen Tanz. Überlegt euch eine lustige Choreografie und tanz Hip Hop oder andere Tanzstile, die eure Gäste so gar nicht mit euch in Verbindung bringen. Dafür solltet ihr einige Tanzstunden bei einem Tanzlehrer nehmen, damit das Ganze professionell aussieht.