Gartenhochzeit

×

Eine Gartenhochzeit organisieren - Ideen für die Gartenhochzeit und an was Du unbedingt denken musst!

Du willst Deine eigene Hochzeit oder die von guten Freunden als Gartenhochzeit planen? Dabei kommt es vor allem auf Dein Organisationsgeschick an. Wie Du das ganze am besten anpackst und was es dabei alles zu Bedenken gibt, erfährst Du hier! Zuerst solltest Du festlegen, in welchem Garten die Feier stattfinden soll. Ist es nicht Dein eigener, solltest Du frühst möglich bei den Freunden, Bekannten oder der Familie nachfragen, ob dort gefeiert werden darf. 

Für eine Gartenhochzeit musst Du dann festlegen, ob es ein bestimmtes Motto geben soll.

Hier ein paar Beispiele und Ideen für die Gartenhochzeit:

  • Eine klassische, elegante Party, in Weiß gehalten
  • Eine Mittelalter-Party, bei der auch passende Zelte aufgestellt werden
  • Eine eher ländliche Feier, bei der Wiesenblumen und Co. als Dekoration nicht fehlen dürfen

Selbstverständlich kannst Du auch das Hobby von Dir und Deinem Partner oder dem Brautpaar, dem Du dabei hilfst, als Grundlage für ein Motto verwendet werden. Vielleicht die 50iger-Party, da das Brautpaar diesen Kleidungsstil liebt. Es soll der schönste Tag im Leben werden, also darf man sich hier ausschließlich nach dem Geschmack des Brautpaares richten.

Dann geht es an die Planung: 

  • Soll die Trauung vor Ort durch einen freien Trauredner noch einmal besiegelt werden?
  • Wird ein DJ benötigt oder soll die Musik nur von der Playlist spielen?
  • Soll Essen vom Caterer geliefert werden? Welcher?
  • Soll jeder Gast etwas für ein kaltes Buffet mitbringen?

Diese Punkte sollten vorab geklärt werden, da Trauredner und DJs oftmals lange Wartezeiten haben. Beim Caterer Deiner Wahl solltest Du vorher ebenfalls frühzeitig einmal zum Testessen und zur Auswahl vorbeifahren.

Dann geht es auch schon an die Einladungen. Willst Du sie selbst gestalten und basteln oder soll sich eine Druckerei darum kümmern? Je nach ausgewähltem Motto solltest Du für Deine Gartenhochzeit auch die Einladung passend gestalten und frühzeitig an Deine Gäste versenden. 

  • Wer kümmert sich darum, dass vorher der Rasen gemäht wird und der Garten gepflegt aussieht 
  • Stehen vor Ort auch genügend Toiletten zur Verfügung oder müssen anderweitig welche besorgt werden?
  • Werden Pavillons oder Zelte benötigt, falls das Wetter nicht mitspielt? Braucht Ihr Sonnensegel zur Beschattung?
  • Wie sieht es mit Strom für Kühlschränke, Beleuchtung und Musikanlage aus? Wird alternativ ein Generator benötigt 
  • Gibt es Wasserversorgung auf dem Grundstück, falls es eine abgelegene Waldhütte oder ähnliches ist?

An was ihr natürlich auch bei der perfekten Gartenhochzeit denken müsst:

  • Bestuhlung und Tische
  • Kühlschränke für Getränke und Speisen
  • Beleuchtung - viele romantische kleine Solarlichter, Fackeln, Kerzen oder strombetriebene Beleuchtung?
  • Boxen und Musikanlage
  • Wer kümmert sich um den Getränkeausschank?
  • Werden Teller usw. vom Caterer geliefert oder wo kann Besteck und Teller ausgeliehen werden?
  • Wo können Gläser ausgeliehen werden?
  • Welche Tischdekoration und wer kümmert sich darum?

Selbstverständlich kann man diese Liste ewig fortsetzen. Setzt Euch am besten einmal mit Freunden zusammen und macht ein kleines Brainstorming, um nicht das kleinste Detail bei der Planung zu vergessen. Viel Spaß bei der Ideensammlung!