DJ Hochzeit

×

DJ für die Hochzeit 

 Die Bedeutung eines guten DJs auf der Hochzeit wird von manchem Brautpaar unterschätzt. Dabei ist es der DJ, der mit seiner Musikauswahl Atmosphäre und Stimmung erzeugt und ganz entschieden zu einer gelungenen Feier beträgt. Warum da eine vor sich hinlaufende Playlist nicht ausreicht und wie ihr euren passenden DJ findet, könnt ihr hier lesen.

Auf einer Hochzeit tummeln sich meist Menschen aus unterschiedlichsten Regionen. Kleine Kinder, Erwachsene und Senioren. Die einen lieben Schlager, die anderen tanzen am liebsten zu Rockmusik ab. Für den DJ ist eine Hochzeit die Königsdisziplin. Wer einen unprofessionellen Alleinunterhalter auf die Gäste loslegt, könnte damit einen Schuss nach hinten auslösen. 

 Musik kreiert Stimmung und Stimmung kommt durch den Party Dj-

Nicht ohne Grund drehen wir den Radio oder die Musikanlage immer dann auf, wenn es uns gut geht oder wir uns unterhalten lassen wollen. Musik setzt Stimmungen und Emotionen in uns frei. Oft verbinden wir Lieder mit einem Lebensgefühl, einer bestimmten Zeit oder einem schönen Erlebnis. Mit seiner Songauswahl kann der Party DJ auf der großen Feier ganz bewusst für Spannung, Abwechslung und gute Stimmung sorgen. Auch individuelle Wünsche des Brautpaars greift er natürlich mit auf. Ein geschulter DJ weiß wann der perfekte Moment für einen entsprechenden Song ist. So kann Stimmung verstärkt werden, oder aber aufkommende Langeweile verhindert werden. 

Den richtigen Musikmacher finden

Es ist nicht leicht, den passenden Anbieter für die eigene Hochzeit zu finden. Spätestens dann, wenn ihr „Hochzeitsdj“ bei Google eingebt, werdet ihr mit Angeboten nur so überschüttet. Die beste Möglichkeit ist es, sich einmal im Freundes- und Bekanntenkreis umzuhören. Gute DJs haben keine großartige Werbung nötig, sie leben von der berühmten „Mund-zu-Mund-Propaganda“. Wenn der DJ gute Arbeit gemacht hat, erzählen eure Bekannten sicherlich von ihm und beraten euch damit. Eine andere Möglichkeit ist es, der Gastronom zu fragen, der eure Feier ausrichtet. Oft haben diese guten Kontakte zu professionellen Anbietern aus der Umgebung. Natürlich könnt ihr Augen und vor allem Ohren auch dann offenhalten, wenn ihr selbst auf einer Hochzeit eingeladen seid.

Was kostet ein Hochzeitsdj?

Die Kosten hängen vom Anbieter und dem Umfang ab. Wie viele Menschen muss er beschallen? Wird die Musikanlage gestellt oder muss der DJ eine eigene Anlage mitbringen? Sollen zusätzlich Discolichter und Nebelmaschine mitgebracht werden? Ein günstiger DJ liegt inklusive Technik bei etwa 300 Euro. Im mittleren Bereich werden für einen Abend etwa 500 bis 700 Euro fällig. Wer einen gefragten Party DJ engagieren will, muss mindestens 1000 Euro auf den Tisch legen. 

Rechtzeitig um Buchung kümmern!

Gefragte DJs sind manchmal schon 9 Monate im Vorfeld ausgebucht. Kümmert euch also rechtzeitig um die Buchung. Nicht, dass ihr am Ende einfach zu spät dran wart. Klärt auch unbedingt die Gegebenheiten an der Location ab. Gibt es zum Beispiel Einschränkungen in Sachen Lautstärke? Es wäre schade, wenn die perfekte Musikuntermalung am Ende an solch ärgerlichen Dingen scheitern würde. 

Bannerbild: Mel Ende Photography