Brautkleid

×

Mein perfektes Brautkleid

Ein Brautkleid in kurz oder lang? Weit ausgeschnitten oder eng anliegend? 

Soll mein Brautkleid günstig sein oder möchte ich ein Designer-Modell? Möchte ich ein Brautkleid mit Spitze? 

Diese Fragen wird sich wohl jede zukünftige Braut früher oder später stellen. Die Frage nach dem perfekten Brautkleid. Doch gibt es so etwas überhaupt?

Das erste Brautkleid

Schon in der Antike haben Frauen zur ihrer Hochzeit ein besonders Kleid getragen. Im alten Rom trugen die Frauen eine Tunika. Auch der Schleier war zur damaligen Zeit schon bekannt. Doch über die Jahre hat sich der Stil der Brautkleider stark verändert. Im Mittelalter war das Brautkleid ein Statussymbol. Um so üppiger geschmückt und verziert ein Kleid war, umso höher war die Trägerin gestellt. Die Hochzeitskleider waren meist in knalligen Farben wie gelb, rot oder grün. Diese Kleider konnten ausschließlich Frauen aus der adligen Schicht tragen. Bei den normalen Arbeitern und Bauern trugen die Frauen meist nur ihr bestes Sonntagskleid, oft in schwarz.

Auch im 16. Jahrhundert war die Farbe schwarz, durch den spanischen Einfluss sehr begehrt. Der Trend zum weißen Brautkleid, wie wir ihn heute noch kennen, hat sich erst später entwickelt. Weiß steht bekanntlich für Reinheit und Unschuld. Das erste offizielle Brautkleid,wurde im 19. Jahrhundert in Frankreich vorgestellt. Natürlich war es weiß. 

Das richtige Brautkleid

 Doch welches Brautkleid passt zu mir?

Generell sollte beim Kauf eines Hochzeitskleides darauf geachtet werden, dass die Braut sich wirklich wohl fühlt. Das Kleid sollte die vorteilhaften Seiten jeder Frau betonen. Hierzu gibt es zahlreiche Tipps und Ratschlage, die einem bei der Entscheidung helfen können.

Kleine Frauen mit einer kurvigen Figur sollten sich an A-Linien-Kleidern orientieren. Diese Kleider kaschieren sehr gut die weiblichen Problemzonen: Bauch, Beine, Po. Für Frauen mit breiten Hüften ist das typische "Prinzessinnen-Kleid", auch Duchesse-Kleid genannt, eine gute Wahl. Die breiten Hüften werden kaschiert und die Taille wird betont.Ein kurzes Brautkleid ist die ideale Wahl für kleine Frauen mit tollen Beinen. Problemzonen an der Hüfte können durch einen weiteren Rock gut kaschiert werden 

Frauen die gerne den Oberkörper betonen möchten sollten sich für ein Empire-Kleid entscheiden. Die Taillen-Naht sitzt bei dieser Schnittform direkt unter der Brust. So werden die Arme, Schultern und das Dekolleté betont. Bauch, Beine und Po werden geschickt kaschiert.  Als Brautkleid fürs Standesamt bietet sich ein Etui-Kleid an. Die Figur wird stark betont und somit ist es für Frauen mit einer guten Figur geeignet. Problemzonen können kaum kaschiert werden.

Das perfekte Brautkleid - gibt es das? Und was kostet ein Brautkleid im Durchschnitt?

Was ist nun mit der Frage? Gibt es das perfekte Brautkleid?

Diese Frage kann nur mit einem Jein beantwortet werden. DAS perfekte Brautkleid gibt es nicht. Zu unterschiedlich sind die Wünsche und Vorzüge der Frauen. Was für die eine Frau ein perfektes Kleid ist, lässt die Andere in einem schlechten Licht dastehen. So wunderschön die eine Frau in einem Hochzeitskleid aussehen mag, so unpassend ist es für eine andere Frau. Es gibt nicht das eine perfekte Brautkleid, aber es gibt tausend perfekte Brautkleider und jede Frau wird ihr eigenes perfektes Kleid für den großen Tag finden. Und dem Bräutigam wird es sowieso gefallen!

Die Kosten für ein Brautkleid variieren natürlich genau so sehr wie alles andere bei Hochzeiten. Durchschnittliche Kosten für ein Hochzeitskleid bzw. Brautkleid liegen bei 1500 Euro. Dazu kommen aber noch Abänderungen bei der Schneiderin, mögliche kostenpflichtige Termine für die Anprobe, die Accessoires wie:

  • Schleier
  • Brautschuhe
  • Gürtel
  • Diadem
  • Jäckchen
  • Strümpfe
  • Corsage
  • Strumpfband

Finde mehr Blog Beiträge

Mehr

Hochzeitskleider in traumhaften Styles

Wenn Ihr auf der Suche nach einem hübschen Hochzeitskleid seit, stehen verschiedene Styles und Schnittmuster zur Verfügung. So ist für jede Braut das passende Brautkleid vorhanden und kann am großen Tag stolz ausgeführt werden. Die Schnittmuster können sich wirklich sehen lassen und verzaubern durch ihren bloßen Anblick. Dabei ist es gleichgültig, ob es zum Beispiel um Etui Kleider, Meerjungfrau-Designs oder Corsagen-Modelle geht. Auch kurze Brautkleider oder jene mit der beliebten A-Linie liegen stark im Trend. Doch nicht nur die Schnittmuster unterscheiden sich von Modell zu Modell, sondern auch die Art der Verarbeitung. Wenn Ihr eine Vorliebe für Spitze habt, werdet Ihr viele Freude an einem Hochzeitskleid Spitze haben. Das Gleiche gilt für ein Hochzeitskleid ivory. Traumhafte Designs laden zum Träumen und regelrechten Verlieben ein. Wer mag, kann auch Gewinnspiele mitmachen und kann vielleicht ein Kleid gewinnen. Diverse Spiele können auch auf der Hochzeit selber angeboten werden.

Hochzeitskleider mit Spitze und Stickereien

Kleider mit Spitze muten besonders feminin und romantisch an. Dies gilt auch für Modelle mit feinen und filigranen Stickereien. Egal um welches Kleid für die Hochzeit es gehen mag, diese Details sind vielen Bräuten sehr wichtig, ob es nun um Corsagenkleider, Etuikleider oder dergleichen geht. Ob Ihr euch für einen Schleier oder die Variante ohne Schleier entscheidet, obliegt eurem eigenen Geschmack. Eine tolle Hochsteckfrisur und ein Diadem machen ebenfalls viel her und verzaubern sowohl Bräutigam als auch die Gäste. Offene oder geflochtene Haare muten ebenfalls zauberhaft an mit Strass-Haarschmuck, welcher zum Kleid passt. Corsagenkleider beispielsweise eignen sich vor allem dann, wenn Schultern und Dekolleté betont werden sollen. Als Halskette passt dazu wunderbar ein Collier aus Strass. Natürlich könnt Ihr selber schauen, wie Kleid und Schmuck kombiniert werden können. Perlen machen sich zu einem Spitzenkleid mit Spaghettiträgern ausgezeichnet. Schaut einfach mal, welche Kombinationen euch besonders gut gefallen. Es gibt doch nichts über ein wenig Inspiration.

  • Etui-Kleider
  • Meerjungfrauen-Stil
  • Corsagen-Kleider
  • A-Linie
  • Kurze Kleider

Kurze Kleider für die Hochzeit

Das Tolle an den Hochzeitskleidern ist, dass es eine Fülle von unterschiedlichen Modellen gibt. Für jede angehende Braut ist das passende Schnittmuster vorhanden. Vielleicht habt Ihr auch Lust auf ein kurzes Kleid für die Hochzeit? Praktisch daran wäre auch, dass dieses noch nach der Hochzeit getragen werden kann. Diese Sorte Kleider eignen sich vor allem für eine Gartenhochzeit im Sommer oder für eine Strandhochzeit. Ihr könnt das Kleid auch klasse mit wunderhübschen Accessoires kombinieren wie etwa einer Strass-Kette und einer Strass-Haarspange. Blumenschmuck macht sich auch hervorragend und passt dabei so gut wie zu jedem Kleid. Kurze Kleider gibt es ebenfalls mit Spitze oder mit detaillierten Stickereien. Auch ganz schlichte Kleider stehen zur Verfügung und ziehen ebenfalls alle Blicke auf sich. Dann noch süße Brautschuhe und ein Blumenstrauß dazu und fertig ist das perfekte Hochzeitsoutfit.