Do it yourself Planung / Tipps

DIY TIPP: Brautstrauß trocknen & haltbar machen

Brautstrauß trocken: So macht ihr euren Brautstrauß haltbar

Immer wieder sieht man Ex-Bräute, die ihren Brautstrauß getrocknet in welcher Form auch immer, noch nach der Hochzeit aufbewahren. Einige wollen den Brautstrauß trocknen um ihn aufzubewahren in einer Erinnerungsbox andere geben einzelne Blüten, die haltbar gemacht wurden in einen Bilderrahmen. Andere ehemalige Bräute, möchten den Brautstrauß pressen, um ihn in das Hochzeitsalbum einzuarbeiten oder eben bei den Dankeskarten eine getrocknete Blüte beizulegen.

Brautstrauß trocknen – so leicht geht es

Am einfachsten geht das Brautstrauß trocknen, wenn ihr ihn direkt nach der Hochzeit kopfüber an einem Faden an einem dunklen, trocknen, kalten Raum aufhängt. Achtet vor allem darauf, dass der Brautstrauß während der Hochzeit nicht stark beschädigt wird: Die Blüten sollten unbeschädigt sein, und der Strauß sollte genug Wasser während des langen Tages bekommen.

Schaut, dass ihr ihn immer wieder ins Wasser stellen könnt. Denn nur ein gut erhaltener Strauß, kann getrocknet werden. Der Brautstrauß bleibt besonders haltbar, wenn er so gut erhalten, und so schnell wie möglich nach der Hochzeit getrocknet wird.

Haltbarer Brautstrauß

Ihr könnt aber auch nur einzelne Blüten trocknen. Besonders Rosen trocknen sehr gut und sind besonders haltbar. Wenn ihr einzelne Blüten und Blumen trocknen wollt, dann verfolgt die gleiche Strategie. Eine andere Möglichkeit ist es, den Brautstrauß zu pressen. Einzelne Blumen und Blüten zwischen Löschblätter legen (mehrere nehmen!) und zwischen ganz schweren Büchern oder schweren Gegenständen pressen über einige Tage. Ihr könnt die Löschblätter auch mehrmals wechseln. Achtet darauf, dass ihr beim Wechseln eine Pinzette nehmt, damit nichts kaputtgeht. Löschblätter sind deshalb praktisch, weil sie Feuchtigkeit sehr gut aufsaugen. Der getrocknete und gepresste Brautstrauß ist besonders schön für die Dankeskarten, für das Hochzeitsalbum oder für das Verzieren einzelner Fotos, die man rahmen lässt.

Brautstrauß mit Wachs haltbar machen

Ich selbst habe leider keine Erfahrung damit – habe mir aber sagen lassen, dass man ganz normales Bastelwachs auf 60 Grad erhitzen soll und dann einzelne Blumen ein“tunken“ kann darin um sie somit haltbar zu machen. Durch Salz auf den Blütenspitzen erzielt man nochmals einen wahnsinnig schönen Effekt. Auch buntes Wachs kann spannend sein. Probiert es aus und schickt mir gerne Fotos – ich ergänze es gerne hier im Beitrag.

Bilder: Schokoladenseite - by Anna Mardo

Folge weddingbible.de