×

Beauty-Tipps für die Braut

von Anna am 18.04.2016

Es soll der schönste Tag eures Lebens werden und dieser Tag bedarf sorgfältiger – und leider nicht so ganz stressfreier – Vorbereitungen. Damit man euch diese Strapazen vor dem Altar nicht ansieht, gibt es heute einen Beauty-Countdown für euch mit zahlreichen Beauty-Tipps für die Braut. Außerdem: es gibt wohl keine legitimere Begründung ausnahmsweise mal etwas mehr Geld in die eigene Körperpflege zu investieren und sich Behandlungen zu gönnen, welche man schon immer mal ausprobieren wollte, als die eigene Hochzeit, oder?

Zahlreiche Beauty-Tipps für die Braut: So strahlt ihr vor dem Altar

6 Monate vor der Trauung:

Viele Bräute möchten natürlich in ihrem sorgfältig ausgewählten Hochzeitskleid umwerfend aussehen. Flacher Brauch, perfekte Hüften, definierter Rücken und ein straffes Dekolleté sind meist die Kriterien die sich die Braut selbst stellt. Bei diesen perfektionistischen Gedanken, können die Nerven jedoch sehr schnell mit einem durchgehen. Daher habe ich mich bei ein paar Fitnesstrainern umgehört und mal nachgefragt, welche Empfehlungen sie an werdende Bräute haben, um noch ein paar lästige Kilos vor Trauung zu verlieren. Wie wir uns alle gleich denken können, wurde zu aller erst von radikalen Diäten abgeraten (Auchtung: böser Jojo-Effekt!). Das Erfolgsrezept lautet: ausreichende Bewegung und ausgewogene Ernährung – wer hätte das gedacht! Bereits 6 Monate vor der Trauung ist es wichtig, eine gewisse Trainingsbasis zu bilden, d.h. 3 mal die Woche ein 45-minütiges Ausdauertraining, wie Laufen, Walken oder Rad fahren, in Kombination mit einem Zirkel aus Basisbewegungen wie Liegestütze, Ausfallschritte, Sit-ups, etc. Als kleine Hilfe habe ich hier für euch ein Pinterest-Board zusammengestellt mit unzähligen Übungen, die ihr ganz einfach zuhause nachmachen könnt. Aber Bewegung allein ist natürlich nur die halbe Miete, denn auch die Ernährung spielt für den Körper eine wichtige Rolle und das nicht nur für das Gewicht, sondern auch für ein makellose Hautbild und glänzende Haare. 10 Faustregeln für eine gesunde und ausgewogene Ernährung findet ihr hier.

3 Monate vor der Hochzeit:

Nach 3 Monaten darf es beim Krafttraining dann etwas anspruchsvoller sein um die Muskeln schön in Form zu bringen. Dabei darf man keine Angst vor den Gewichten haben. Der Schwierigkeitsgrad sollte so gewählt werden, dass man ca. 12-15 Wiederholungen pro Satz schafft. Am besten ihr lässt euch bei eurem Fitnessstudio des Vertrauens nochmal beraten, denn dort kann das Training perfekt auf euren Körper abgestimmt werden und ein Personaltrainer bringt auch noch die nötige Motivation um den inneren Schweinehund zu besiegen. Darüber hinaus könnt ihr euch bereits Gedanken über eure Braut-Frisur machen, aber Achtung: keine dramatischen Veränderungen mehr vor der Hochzeit, denn es braucht mehr als 3 Monate Nachwuchszeit, um Fehltritte wieder auszubügeln.

Unten gehts weiter

Euer Frisör berät euch bestimmt gerne und zeigt euch, was euch steht. Vielleicht Strähnchen? Oder Highlights? Eine Hochsteckfrisur, oder doch lieber offen? Die Möglichkeiten sind zahllos und als kleine Inspiration haben wir natürlich auch dafür ein Pinterest-Board für euch. Auch nach einer Visagistin und einer Frisörin für den großen Tag machen sollte bereits gesucht werden. Natürlich kann frau dies auch selber machen, doch für die eigene Hochzeit kann man sich auch gerne vom Profi perfekt beraten und verwöhnen lassen.

Beauty-Tipps für die Braut 1 Foto: Sandra Hützen

4 Wochen vor der Trauung:

Der große Tag befindet sich nun in greifbarer Nähe. Ihr habt in den letzten Monaten brav trainiert und gesund gegessen und jetzt geht es ans Eingemachte: Es wird Zeit auch Haut und Haare auf Vordermann zu bringen. Hier also noch weitere Beauty-Tipps für die Braut, um mit euren Auftritt nicht nur den Bräutigem in Staunen zu versetzen.

Ein Teint wie von der Sonne geküsst wirkt in Sachen Ausstrahlung wahre Wunder. Selbst wenn ihr nichts von der künstlichen Sonne haltet, sollet ihr beachten, dass ein weißes Kleid euch sehr schnell blass aussehen lassen kann. Dagegen würde jedoch einmal die Woche ein Solarium-Besuch helfen, damit ihr mit leichter Urlaubsbräune an den Altar schreiten könnt. Wer eine gesündere Alternative zum Solarium sucht kann auch zu Selbstbräuner greifen. Wer jedoch wenig Erfahrung mit der Verwendung von Selbstbräunern hat, ist mit einem Kombi-Produkt aus Bodylotion und Selbstbräuner gut beraten. Damit haben fleckige Hautstellen keine Chance mehr. P.s.: übertreibt es mit dem Bräunen nicht! Ihr wollt ja aussehen wie frisch aus dem Urlaub und nicht wie ein Grillhähnchen. ;-) Für streichelzarte Haut am Körper und einen rosigen Teint im Gesicht empfiehlt sich eine regelmäßige Behandlung mit einem sanften (Dusch-)Peeling, um abgestorbene Hautschuppen zu entfernen. Kleiner Tipp: Das Bodypeeling unbedingt vor dem Solarium-Besuch einplanen, denn so wird die Haut regelmäßiger gebräunt. Danach ist schmieren, schmieren und nochmals schmieren angesagt! Durch die regelmäßige Anwendung von hautstraffenden Bodylotionen (z.B. mit Ginko- oder Koffeinextrakt) wird die Haut elastischer, straffer und sie sagen der Cellulite den Kampf an, für schöne, straffe und verführerische Kurven. Auch für wirklich geschmeidiges und glänzendes Haar solltet ihr spätestens jetzt anfangen 1-2 Mal pro Woche eine Haarkur zu verwenden. Ein strahlendes Lächeln, welches nicht nur den Bräutigam verzaubert, ist natürlich unerlässlich, jedoch solle man einen Zahnarzt-Besuch dafür in Kauf nehmen. Klingt hart, aber: Augen zu und durch! Denn es zahlt sich aus. Eine Mundhygiene-Behandlung und eventuell noch ein Bleaching-Termin und ihr seit mit Sicherheit die Frau mit dem bezauberndsten Lachen.

1-2 Wochen vor der Hochzeit:

Der Hochzeitsstress der nun schon über Monate hinweg an den Nerven der Braut zerrt, soll nun endgültig passé sein. Um wieder zurück zu den Kräften zu gelangen eignet sich eine Detox-Kur besonders gut. Ich persönlich habe vor einigen Monaten aus Neugierde die Skinny Detox Kur von Teatox ausprobiert und fühlte mich schon nach ein paar Tagen um einiges fitter und vitaler, und wer kann das in den letzten hektischen Wochen der Vorbereitung nicht gebrauchen? Des weiteren wird es an der Zeit sich bei der Kosmetikerin die Augenbrauen in die richtige Form zupfen zu lassen (bitte keine Selbstversuche!), ggf. könnt ihr euch dort auch gleich nochmal die Haut tiefenreinigen lassen.

2 Tage vor der Hochzeit:

Die Nervosität steigt, die Vorbereitungen sind abgeschlossen und morgen ist der große Tag an dem sie strahlend vor dem Altar treten. Ihr habt den Großteil der unzähligen Beauty-Tipps für die Braut befolgt und nun ist eines ganz wichtig: Ruhig bleiben. Entspannt euch bei einer Maniküre und Pediküre und gönnt euch eine Massage als Belohnung für den Stress der vergangenen Wochen. Ein Spa-Tag mit den Mädels ist vielleicht genau das richtige was ihr am Tag davor braucht.

 Am Tag der Hochzeit:

Heute ist es soweit! Der große Tag ist endlich da und ihr seid bestimmt schon sehr früh auf den Beinen. Nach dem Termin bei der Visagistin und der Frisörin heißt es nur noch: traut euch! Traut euch und genießt gemeinsam mit eurer großen Liebe euren großen Tag. Ihr habt heute einige Beauty-Tipps für die Braut gelesen, doch das Glückgesfühl, welches ihr an eurem Tag empfinden werdet, lässt euch mehr strahlen als alles andere.

Beauty-Tipps für die Braut 2 Foto: Sandra Hützen

Beitragsbild: Forma Photography Fotos: Sandra Hützen